Neuigkeiten
Startseite / Themen / Management & Controlling / Rechtsanwalt für die Unternehmensgründung

Rechtsanwalt für die Unternehmensgründung

(Advertorial) Existenzgründer machen gerade in der Anfangsphase ihres neuen Unternehmens viele Fehler. Aus diesem Grund sollten diese Personen den Gang zu einem Rechtsanwalt nicht scheuen. Egal, ob es dabei um die Rechtsform, um das Arbeitsrecht oder um das Vertragsrecht geht. Rechtliche Bestimmungen gibt es genügend. Die Frage ist natürlich, wie man dabei genau vorgeht. Bereits leichte Fehler können in diesen Angelegenheiten bitter bestraft werden.

Einen Anwalt konsultieren

Gerade bei rechtlichen Themen sollte man auf keinen Fall auf die Inanspruchnahme eines Anwalts verzichten. Der Kontakt zu einem Anwalt oder Steuerberater lohnt sich immer. Sicherlich werden gerade am Anfang mehr Kosten auf den Existenzgründer zukommen. Auf der anderen Seite sieht es aber auch so aus, dass man auf diese Weise mehr Geld sparen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass später Fehler gemacht werden können, wenn man keinen Anwalt an der Seite hat, ist sehr hoch. Dadurch entstehen dem neuen Unternehmen mehr Kosten.

Mit einem erfahrenen Anwalt an der Seite steht jedes Unternehmen immer besser da. Der Weg der Unternehmensgründung ist nicht immer reibungslos. Der oder die Unternehmensgründer müssen sich mit vielen Dingen auseinandersetzen, von denen sie nicht so viel Bescheid wissen. Die ersten Fragen können bereits auftreten, wenn die richtige Unternehmensform ausgewählt werden soll.

Vorteile Anwalt

Ein Rechtsanwalt Osnabrück beispielsweise besitzt ein umfassendes Wissen über die unterschiedlichsten Rechtslagen. Diese beziehen sich in vielen Fällen auch auf die Unternehmensgründung. Anwälte sind in einigen Fällen sogar komplett auf die Unternehmensgründung spezialisiert. Daher verfügen sie über wertvolle Erfahrungen, welche den Existenzgründern weiterhelfen können. Mit Hilfe eines erfahrenen Anwalts können viele mögliche Fehler im Vorfeld verhindert werden.

Wo kann ein Anwalt bei der Existenzgründung helfen?

Ein Anwalt kann in vielen unterschiedlichen Rechtslagen helfen. Existenzgründer müssen sich mit Immobilienrecht, Urheberrecht und Personalrecht herumplagen. Die Liste geht selbstverständlich noch weiter. Leider gibt es auch viele Selbstständige, die denken, alles auf eigene Faust unternehmen zu müssen. Allerdings kosten diese Bemühungen sehr viel Zeit. Darüber hinaus fehlen die notwendigen Erfahrungen und Kenntnisse, wichtige juristische Formulierungen zu verstehen. Rechtliche Fragen spielen in der Existenzgründung aber immer eine wichtige Rolle.

Besonders wenn es darum geht die richtige Rechtsform der Unternehmung auszuwählen, sollte ein Existenzgründer immer auf einen erfahrenen Rechtsanwalt zurückgreifen. Gleichzeitig sollte man auch Kontakt mit einem Steuerberater aufnehmen, um die Kriterien abzuwägen.

Ein Anwalt unterstützt den Existenzgründer mit seinem Wissen. Mithilfe eines Anwalts kann man bezogen auf die Kriterien sogar Prioritäten setzen. Darüber hinaus weiß der Anwalt auch, welche Genehmigungen der Selbstständige braucht, um sein Unternehmen erfolgreich zu öffnen. Die Entscheidung für die richtige Rechtsform ist wichtig, damit die künftigen Rahmenbedingungen des Unternehmens bestimmt werden können. Auf diese Weise kann die Basis für den späteren Erfolg des Unternehmens gewährleistet werden.

Aus diesen Gründen sollte man nicht zögern und bei der Unternehmensgründung immer sofort einen Anwalt kontaktieren.

 

Rechtsanwälte Dr. Funk, Dr. Tenfelde und Partner mbB
Möserstraße 33
49074 Osnabrück
www.funk-tenfelde.de 

Stand: 27.08.2019 13:04