Neuigkeiten
Startseite / Themen / Büro & IT / Wasserspender für Büros und Betriebe
Wasserspender für Büros und Betriebe

Wasserspender für Büros und Betriebe

Mit Wasser hält es sich in Betrieben ähnlich wie mit Kaffee: es gehört zu einer adäquaten Versorgung Ihrer Mitarbeiter einfach dazu – das ganze Jahr über. Im Büro oder Betrieb verbringt man einen großen Teil seiner Zeit, da darf es für die allgemeine Zufriedenheit nicht an elementaren Basics fehlen, damit der Büroalltag reibungslos funktioniert. Gerade bei sommerlichen Temperaturen muss die Grundversorgung mit Wasser gewährleistet sein, aber auch im Winter sollte immer eine gute Wasserquelle für Ihre Mitarbeiter zur Verfügung stehen. In vielen Büros und Betrieben wird daher auf Wasserspender für die Mitarbeiter zurückgegriffen. Dies mag mit Kosten verbunden sein, doch die Aufwendung lohnt sich. Das Aufstellen eines Wasserspenders hat viele Vorteile für Betriebe und Büros und natürlich für deren Mitarbeiter.

Vorteile des Einsatzes von Wasserspendern in Betrieben

Wasser ist ein Grundnahrungsmittel und muss dementsprechend für Ihre Mitarbeiter verfügbar sein. Denn der Körper braucht Wasser, um funktionieren zu können: nur mit ausreichender Aufnahme von frischem Wasser von guter Qualität ist man auch dazu in der Lage Aufgaben im Laufe eines Arbeitstages zuverlässig und anständig nachzugehen. So haben Ihre Mitarbeiter ausreichend Konzentration und die nötige Leistungsfähigkeit, um den Arbeitsalltag zufriedenstellend zu bewältigen. Diese Vorteile für die Mitarbeiter wirken sich unmittelbar auch auf den ganzen Betrieb und dessen Abläufe aus.

Neben gesundheitlichen Aspekten für Ihre Mitarbeiter bieten Wasserspender noch ein weiteres großes Plus – insbesondere im direkten Vergleich mit einer herkömmlichen Wasserversorgung mit Wasserkästen. Ein Wasserspender nimmt etwa kaum Platz ein, anders als dies bei Wasserkästen der Fall ist. Diese brauchen viel Raum, um für die Mitarbeiter zugänglich abgestellt zu werden. Ein Lagerraum im Keller eines Betriebes würde dieser Anforderung schon nicht entsprechen, da hier lange Wege zur Beschaffung notwendig wären, die auch Abläufe im Allgemeinen verlangsamen könnten. Ein Wasserspender steht hingegen in nächster Nähe zum Arbeitsort und kann problemlos erreicht werden und nimmt dabei wenig Fläche ein. Dies kann insbesondere für große Unternehmen von Vorteil sein.

Ein weiterer Vorteil gegenüber Wasserkästen ist ein geringerer Verwaltungsaufwand. Die Kästen müssen zunächst immer wieder und in großen Mengen neu beschafft werden. Gleichzeitig muss die Pfandrückgabe des Leerguts berücksichtigt werden, wodurch ein zusätzlicher logistischer Aufwand entsteht. So ist Wasser aus Wasserspendern deutlich kostengünstiger für einen Betrieb und mit Blick auf Nachhaltigkeit zudem umweltschonend.

Vielfältige und individuelle Lösungen für Büros und Betriebe

Anders als bei der Wasserversorgung mit Kästen ermöglicht die Nutzung eines Wasserspenders individuelle Lösungen je nach Anforderungen und Größe eines Betriebs. Vielfältige Ausführungen findet man zum Beispiel bei welltec. So können einfache Wasserspender mit Festanschluss installiert werden, die jederzeit kühles und frisches Trinkwasser zur Verfügung stellen. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern noch das gewisse Extra gönnen wollen, dann können Sie sich für ein Modell entscheiden, welches die Wahl verschiedener erfrischender Geschmacksrichtungen ermöglicht. Außerdem gibt es Wasserspender, die sowohl Wasser mit oder ohne Kohlensäure als auch in warm und kalt spenden können.

Stand: 14.06.2016 15:51