Neuigkeiten
Startseite / Themen / Management & Controlling / Versteckte komplexe Systeme: Kontrolle behalten
Versteckte komplexe Systeme: Kontrolle behalten

Versteckte komplexe Systeme: Kontrolle behalten

Wer kennt nicht das Gefühl, dem Termindruck hilflos ausgeliefert zu sein. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass Notlösungen die persönlichen Pläne über Bord warfen und die eigene Strategie in einen Überlebenskampf ausartete? Sich selbst oder anderen die Schuld zu geben ist häufig nicht richtig, denn das Problem liegt meist in komplexen Systemen.

Das Gefühl der Machtlosigkeit ist unter Führungskräften weit verbreitet. Selten wird es jedoch offen zugegeben. Stillschweigend versucht man Abhilfe zu schaffen. Man beschließt, sich besser zu organisieren, härter durchzugreifen oder Verträge strikter zu verfassen.

Was jedoch als persönliche Schwäche oder mangelhafte Kooperation des Umfelds empfunden wird, ist oft nichts weiter als ein Phänomen der komplexen Systeme, in die man eingebettet ist. Diese gehorchen ihren eigenen physikalischen Gesetzen, die oft für Menschen nicht intuitiv erkennbar sind. Verkennt man die Dynamik als Geschäftsführer, so verliert man schnell die Kontrolle über das System.

Projektdesaster vermeiden

So kann es vorkommen, dass der Aufbau eines Projekts aufgrund zu komplexer Systeme unweigerlich zum Desaster führt, obwohl alle Beteiligten mit guten Absichten und vollem Elan an die Unternehmung herangehen. Besonders tragisch ist es dann, wenn z.B. Firmen sich gegenseitig verklagen, obwohl alle ihr Bestes geben. Der wahre Grund für die Misere bleibt dabei verborgen.

Um solche unnötigen Katastrophen zu vermeiden, ist es erforderlich, das Vorhaben und den Einsatz des Personals so aufzubauen, dass das Projektsystem sich verhält, wie man es erwartet, und gegen Zwischenfälle widerstandsfähig ist. Bestimmte physikalische Gesetze müssen dabei beachtet werden, u.a. Netzwerkeffekte und die Engpassdynamik. Dieser Optimierungsprozess kann mit dem Tuning eines Sportwagens oder dem Stimmen eines musikalischen Instruments verglichen werden. Nur wenn alles harmoniert, kann die maximale Performance erreicht werden.

Psychologie ausschlaggebend

Dabei spielt die Persönlichkeit und das Talent der Angestellten eine ausschlaggebende Rolle, denn sie bestimmen das Funktionieren des Systems im Detail. Die Struktur des Projekts muss genauestens darauf abgestimmt werden. Jede Unstimmigkeit resultiert in einer System-Ineffizienz, die sich als Frustration und schließlich als Burn-out bei Mitarbeitern bemerkbar macht.

Aus diesem Grund muss bei Systemen, die mit Menschen arbeiten, insbesondere die Psychologie in Betracht gezogen werden. Sie ist sozusagen eine zusätzliche Komplexität, die bei rein maschinellen Systemen wie z.B. Fließbandproduktion oder Stromversorgungsnetzwerken nicht vorhanden ist.

Die Auswirkungen der Psychologie und des menschlichen Verhaltens auf die Dynamik des Systems ist enorm. Bei Systemen, die sie nicht berücksichtigen, ist das Desaster vorprogrammiert und die Konsequenzen können verheerend sein. Dabei bedarf es sehr weniger Individuen, um einem Projekt eine Komplexität zu verleihen, deren überraschende Effekte das Vorhaben zum Erliegen bringen können.

Beratungsbedarf

Sehr wenige Management-Kurse widmen sich der schweren Thematik der komplexen Systeme und ihrer Dynamik. Sie ist jedoch Bestandteil der Naturwissenschaften und wird bereits beim Design von komplexer Computerarchitektur berücksichtigt. Aus diesem Grund ist es ratsam, im Zweifelsfall eine Fachperson heranzuziehen. Oft kann bereits eine kleine Veränderung im Projektaufbau eklatante Probleme beheben und Millionenbeträge sparen. Ein guter Berater wird dabei auch die physikalischen und psychologischen Zusammenhänge erklären, sodass ein Unternehmen auf Dauer effizienter und widerstandsfähiger geleitet werden kann.

Zum Unternehmen:

Dr. Katherine Horton, ist Teilchenphysikerin und Gründerin der System Doctors Consulting in Zürich. Sie war Forscherin am DESY in Hamburg, am CERN in Genf und an der Universität Oxford. Sie berät europaweit bei Problemen mit komplexen Systemen in Unternehmen und hält auch Vorträge zu diesem Thema. contact@system-doctors.com

Ein Quiz, mit dem man den eigenen Einblick in komplexe Systeme testen und erweitern kann, ist auf der Homepage der System Doctors www.system-doctors.com zu finden.

Aktuelle Tipps zum Umgang mit komplexen Systemen finden Interessierte auf Twitter: @SystemDoctors

Stand: 19.07.2016 09:29