Neuigkeiten

Startseite / Jubiläum / Tradition. Zukunft. Wir feiern 15 Jahre gmbhchef
Tradition. Zukunft. Wir feiern 15 Jahre gmbhchef

Tradition. Zukunft. Wir feiern 15 Jahre gmbhchef

Mit dem 1892 erlassenen GmbH-Gesetz wurde der Grundstein zu Deutschlands beliebtester Gesellschaftsform gelegt. Seit der Erlassung hat sich die Gründung einer GmbH kontinuierlich in der ganzen Welt verbreitet und durchgesetzt. Trotz weiterer Alternativen, die mit den Jahren dazugekommen sind, gilt die GmbH auch heute noch als beliebteste Kapitalgesellschaft in Deutschland.

Welche Rechtsform sich bestmöglich zur Unternehmensgründung eignet, kann nicht pauschal festgelegt werden. Jeder potenzielle Unternehmer muss für sich die Vor- und Nachteile abwägen und Alternativen miteinbeziehen. Trotzdem wirkt bei der Gründung des eigenen Unternehmens die Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf viele attraktiv. Die Beliebtheit von GmbHs spricht für sich und untermauert, dass die GmbH als Kapitalgesellschaft Vorteile gegenüber anderen Rechtsformen aufweisen kann.

Vorteile einer GmbH
Ob alleine als Einmann-GmbH oder gemeinsam mit anderen Personen: Unabhängig von dem Geschäftsfeld, steht es jedem offen unter Berücksichtigung der Auflagen, wie z.B. dem Mindestkapital von 25.000 €, eine GmbH zu gründen. Dadurch wird der GmbH eine hohe Flexibilität zugeschrieben, die sich auch nach einer erfolgreichen Gründung im Unternehmensalltag weiter durchsetzt. Ob bei der Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrags, dem Wechsel von Gesellschaftern oder in der Unternehmensnachfolge, die GmbH hält viele Möglichkeiten bereit. Wem das Argument der Flexibilität nicht ausreicht, kann mit der beschränkten Haftung und den steuerlichen Vorteilen überzeugt werden: Da es keine persönliche Haftung für Gesellschafter gibt, verringert sich das Risiko.

Up to Date bleiben
Auch nachdem die Entscheidung für die GmbH als Rechtsform gefallen ist, gilt es weiterhin, informiert zu bleiben und sich mit dem geltenden Gesellschafts- und Steuerrecht auseinanderzusetzen. Ohne die rechtlichen und steuerlichen Vorgaben zu beachten, drohen den Geschäftsführern bei Verstößen rechtliche oder steuerliche Konsequenzen, wie eine persönliche Haftung oder eine verdeckte Gewinnausschüttung.

Seit 15 Jahren auf den Punkt gebracht
Um GmbH-Geschäftsführern in solchen Themen zur Seite zu stehen, wurde vor nunmehr 15 Jahren das regionale Wirtschaftsmagazin gmbhchef gegründet. Um die Informationsflut zu reduzieren, hat sich das Magazin auf Steuer- und Gesellschaftsrecht in der GmbH (einschließlich UG) und GmbH & Co. KG sowie den Unterformen GmbH & Still und der Betriebsaufspaltung spezialisiert. Hierfür werden Lösungen zur optimalen Gestaltung der Rechtsverhältnisse im Interesse der Unternehmenssicherung und Haftungsvermeidung geboten.

Neben der Aufklärung über rechtliche und steuerliche Fragen bedient gmbhchef weitere Rubriken, in denen alle Beiträge auf die Interessen von GmbH-Praktikern ausgerichtet sind. Hierbei reicht das Themenspektrum von Management & Controlling, Marketing & Vertrieb bis hin zu Finanzierung & Geldanlage.

Die Beiträge sind auch für Laien verständlich und bedienen neben den genannten Rubriken spannende Themen rund um Personal, Digitalisierung sowie Büro & IT.

gmbhchef.experte
Um den Lesern einen noch höheren Mehrwert bieten zu können, wurde 2019 die Expertenreihe ins Leben gerufen. Hier positionieren sich regelmäßig Fachleute in den verschiedenen Rubriken, um ihre Expertise weiterzugeben. Die Leser erhalten nicht nur nützliches Know-how durch die Fachbeiträge, sondern haben zusätzlich auch die Möglichkeit, die Experten individuell zu kontaktieren, um so von dem Wissen und der Beratungsleistung zu profitieren.

Stand: 24.08.2020 08:18