Neuigkeiten
Startseite / Themen / Aktuell / Schutz vor Forderungsausfällen
Schutz vor Forderungsausfällen

Schutz vor Forderungsausfällen

Kreditversicherer prognostizieren eine Trendwende bei den Insolvenzen in Deutschland. Mithilfe von Factoring als Schutz vor Forderungsausfällen können sich Unternehmen vor diesem Risiko schützen. Laut einer aktuellen Studie wird für 2015 ein Anstieg der Unternehmensinsolvenzen erwartet.

Nach der historisch niedrigen Zahl der Firmeninsolvenzen im Jahr 2014 ist in diesem Jahr mit steigenden Insolvenzzahlen zu rechnen (Prognose: + 2%). Damit würde sich der jahrelange Abwärtstrend erstmals wieder umkehren. Gründe dafür sehen Ökonomen in der sich abschwächenden Binnennachfrage sowie den geopolitischen Krisenherden, welche die exportorientierte deutsche Wirtschaft bremsen.

Mit Factoring Forderungen schnell in Liquidität umwandeln

Wer kennt sie nicht, diese Situation: Die Ware ist geliefert oder die Dienstleistung erbracht, die Rechnung gestellt, doch der Kunde
zahlt nicht oder bezahlt die Rechnung nicht in voller Höhe. Beim Factoring profitieren die Nutzer nicht nur von schneller Liquidität, sondern gleichzeitig vom Schutz vor Forderungsausfällen. Der Factor kauft alle Forderungen aus dem Geschäftsbetrieb des Factoringkunden an und zahlt innerhalb von ein bis zwei Tagen einen Großteil (bis 90% der Bruttorechnungssumme) der angekauften Rechnungen aus. So kann der Factoringkunde sofort nach Faktura über liquide Mittel verfügen.

Gleichzeitig besteht für die angekauften Forderungen Ausfallschutz. Wird ein Kunde insolvent, trägt der Factor das Risiko. Damit sich Unternehmer voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, übernimmt der Factor in Abstimmung mit seinem Factoringkunden zusätzlich das Debitorenmanagement. Ein effizientes Forderungsmanagement ist wichtig für den Unternehmenserfolg. Besonders im deutschen Mittelstand dauert es oft zu lange, bis Rechnungen oder Mahnungen verschickt werden.

Schutz vor Forderungsausfällen

Schutz vor Forderungsausfällen

So funktioniert Factoring…

1 Die Waren werden geliefert/die Dienstleistungen erbracht.

2 Die erbrachten Leistungen werden direkt
an den Kunden fakturiert …

3 … und eine Kopie der Rechnung an den Factor geschickt.

4 Der Factor zahlt einen Vorschuss der Rechnung (bis 90% der Bruttorechnungssumme).

5 Die Rechnung begleicht der Kunde direkt beim Factor.

6 Nach Bezahlung wird der restliche Rechnungsbetrag (Bruttorechnungssumme abzüglich der Bevorschussung) vom Factor an den Factoringkunden überwiesen.

Was kostet Factoring?

Im Zuge der aktuellen Niedrigzinsphase haben sich auch die Factoringkonditionen entsprechend angepasst. Die Factoringkunden zahlen eine Factoringgebühr, deren Höhe individuell festgelegt wird und vom Jahresumsatz, der Anzahl der Rechnungen, der Debitorenstruktur, der Branche sowie dem Zahlungsziel der Kunden abhängig ist. Sie bewegt sich im Skontobereich und verursacht somit in der Regel keine zusätzlichen Kosten. Für die vorfinanzierte Rechnungssumme erfolgt eine taggenaue Zinsabrechnung. Der Zinssatz für die Bereitstellung liegt bei marktüblichen Konditionen für Kontokorrentkredite. Nicht zuletzt durch seine Kosteneffizienz verzeichnete Factoring in den vergangenen Jahren in Deutschland einen starken Zuwachs. Je nach Unternehmenssituation können die erzielten Kosteneinsparungen deutlich über den Factoringkosten liegen.

Zur Person und Unternehmen

Zur Person und Unternehmen

kerstinKerstin Steidte-Megerlin, Volljuristin, ist seit 2004 für die Dresdner Factoring AG tätig und begleitete deren Börsengang im April 2006. Im Februar 2008 wurde sie in den Vorstand berufen und leitet das Unternehmen seit Oktober 2010 als alleiniger Vorstand.

Die Dresdner Factoring AG
Die Dresdner Factoring AG ist das einzige börsennotierte Factoringinstitut in Deutschland. Mit dem speziell auf den Mittelstand ausgerichteten Leistungsportfolio gehört die Dresdner Factoring AG seit 1999 zu den bundesweit führenden Factoringanbietern für mittelständische Unternehmen mit Jahresumsätzen von bis zu 100 Mio. €.

Tel.: 0351 888 55 110
E-Mail: dresden@dresdner-factoring.de
www.dresdner-factoring.de

Stand: 03.07.2015 13:31