!
Startseite / Themen / Recht & Steuern / Nachhaltigkeit leasen: E-Mobilität im Fuhrpark

Nachhaltigkeit leasen: E-Mobilität im Fuhrpark

Die meisten Unternehmen verfügen über eigene Dienstwagen oder Nutzfahrzeuge. Wer nicht zu viel Kapital binden möchte, kann seinen Fuhrpark leasen und sogar extern managen lassen. Dabei rückt das Thema E-Mobilität bei Firmeninhabern immer mehr in den Fokus, denn E-Fahrzeuge verkleinern den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens und stärken so dessen Image in Sachen Innovation und Klimaschutz. Außerdem gehen Unternehmer davon aus, dass sich E-Mobilität langfristig auch ökonomisch rechnet.

Kurzfristige wirtschaftliche Vorteile erzielen Unternehmen durch Fuhrpark-Leasing. Denn bei zehn Fahrzeugen kommen durch Kauf schnell 300.000 Euro oder mehr zusammen. Dieses Geld fehlt dann für andere Investitionen. Auch müssen Unternehmen, die nach HGB bilanzieren, die geleasten Fahrzeuge nicht in ihre Bilanz aufnehmen. Dadurch verbessert sich ihre Eigenkapitalquote und damit ihr Rating bei Kreditinstituten. Schließlich vollzieht sich der Wertverlust der geleasten Fahrzeuge nur über die tatsächliche Nutzungsdauer. Dadurch lassen sich die Kosten gleichmäßig über die Vertragslaufzeit verteilen und exakt kalkulieren.

Mehr zu diesem Thema sowie den Möglichkeiten von Full-Service-Leasing und externer Fuhrpark-Verwaltung lesen Interessierte in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift gmbhchef (www.gmbhchef.de), die vom VSRW-Verlag in Bonn herausgegeben wird.

Stand: 22.09.2021 12:32
gmbhchef...ein Magazin des VSRW-Verlags