Neuigkeiten

Startseite / Themen / Messen & Events / Messeausstattung im digitalen Zeitalter

Messeausstattung im digitalen Zeitalter

(Advertorial) Das Marketing hat sich grundlegend verändert, was dazu geführt hat, dass man im Bereich der technologischen Veränderungen neue Zugangswege tituliert hat. Selbst das Instrumentarium wurde mehrfach verändert. Man braucht sich dazu nur die Entwicklung der sozialen Medien ansehen. Begonnen hatte der Trend mit Facebook, wobei erst später das Marketing darauf aufbauend entwickelt wurde. Diesbezüglich können auch sehr unterschiedliche Zugänge gefunden werden. Als mit Instagram ein neuer Kanal bei den sozialen Medien in Erscheinung getreten ist, hat man hier auch verschiedene Kanäle neu entwickeln können. Vor allem hat sich aber auch der Fokus auf die Bilder manifestiert. Man hat mit Kunden kommuniziert und ihnen eine Projektionsfläche geboten, die durch Bilder noch besser dargestellt werden konnte. Von vielen Experten und Meinungsmachern wurde daher schon bald das Ende der realen Möglichkeiten im Marketing prophezeit. Allerdings hat sich diese Meinung nicht bewahrheitet, denn es wurde hier auch ein neuer Trend geschaffen, indem man digitale Elemente auf reale Verkaufsflächen projizierte.

Verbesserte Kommunikation als Vorteil
Ein Beispiel dafür sind mobile Messewände, die heute fast ausschließlich in digitalem Format aufgebaut werden können. Damit schafft man Elemente zwischen der realen und der virtuellen Welt. Die Kommunikationsplattform hat sich als sehr werbewirksam und letztlich erfolgreich etabliert. Heute findet man auf Messen fast ausschließlich diese Form der Messewände. Zumindest kann man den Trend deutlich erkennen. Die Messewand gibt es aber auch weiterhin im klassischen Format und daher in nicht-digitaler Form. Wenn man aber von der mobilen Messewand spricht, dann liegen die Vorteile vor allem in seinen flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Es lassen sich alle Teile nach Belieben zusammennehmen und auseinanderklappen. Das bedeutet, dass jedes einzelne Unternehmen nur jene Teile zur Messe bringen kann, die er auch tatsächlich braucht. Die verbleibenden Teile können ganz einfach zu Hause gelassen werden. Dieser Vorteil ergibt sich aber nicht nur deshalb, weil man die Teile zusammenklappen kann. Der Vorteil liegt vor allem darin, da man nur jene Teile zur Messe zu transportieren muss, die man tatsächlich braucht. Individuelle Teile der Messewände können für jeden beliebigen Zweck zusammengebaut werden.

Praktische Einsatzmöglichkeiten
Da die Popularität von Messen in den letzten Jahren wieder gestiegen ist, kann man auch verschiedene Vorteile bei den Branchen erkennen. Damit zusammenhängend gibt es auch Optionen für unterschiedliche Branchen. Die Messewand wird allerdings auf zwei verschiedene Einsatzbereiche eingeschränkt. Zum einen möchte man damit den Namen des Unternehmens hervorheben. Dazu reicht ein einfacher Messestand, wo der Name des Unternehmens aufscheint. Will man allerdings ein spezielles Produkt oder einen konkreten Vorteil hervorheben, reicht dieser Teil nicht aus. Es wird zum Beispiel für Architekten genutzt, die auf ein neues Gebäude hinweisen möchten.

HD Hessen Display GmbH & Co. KG
Gwinnerstrasse 40-46
60388 Frankfurt am Main
www.hessen-display.com

Stand: 16.09.2020 10:20