Neuigkeiten
Startseite / Themen / Mentee Mentoring
Mentee Mentoring

Mentee Mentoring

Der „War of talents“ ist schon lange kein geschlechtsspezifischer Kampf mehr. Frauen nehmen heute fast gleichberechtigt am Arbeitsmarkt teil. Die Zahl der erwerbstätigen Frauen ist in den letzten zehn Jahren in NRW um 15% gestiegen und mit einem Anteil von knapp 23% Akademikerinnen führt die Arbeitsmarktregion Bonn/Rhein-Sieg im NRW-Vergleich. Diese hohe Qualifikation spiegelt sich jedoch nicht in den Führungspositionen wider.

Weiblichen Führungsnachwuchs erkennen und an das Unternehmen binden
Genau hier setzt das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg mit dem Cross-Mentoring-Programm „mentoring- 4women“ – Frauen für Führung stärken“ an. Das Angebot ist ein unternehmensübergreifendes Nachwuchsführungskräfteprogramm für weibliche Beschäftigte, das kleinen und mittleren Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg die Möglichkeit gibt, die Methoden und Instrumente einer professionellen Personalentwicklung effizient
und kostengünstig zu nutzen.

Das Programm hilft mit, qualifizierte Mitarbeiterinnen für Führungsaufgaben fit zu machen und sie so an das Unternehmen zu binden. Unternehmen, die das Potenzial ihrer Mitarbeiterinnen nutzen und Führungskräfte aus den eigenen Reihen aufbauen wollen, werden hiermit gezielt bei der Personalentwicklung unterstützt.

Mentoring als moderne Maßnahme der Personalentwicklung
Das Programm ist eine besondere Form des Mentorings. Als Cross-Mentoring werden hier unternehmens- und branchenübergreifend Beratungs- und Unterstützungs-beziehungen zwischen einer erfahrenen Führungspersönlichkeit und einer weiblichen Nachwuchsführungskraft (Mentee) aufgebaut. Diese branchenübergreifende Zusammenstellung der Tandems bringt gerade für kleine und mittlere Unternehmen entscheidende Vorteile: Sie können sich so auch außerhalb ihrer Branche austauschen. 

Der Blick über den Tellerrand bringt konzentrierten Input und schärft das eigene Selbstverständnis als Unternehmen. Die Mentoren unterstützen die Mentees bei der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Während des einjährigen Programms führen sie die Mentees zu einer neuen Sichtweise der bestehenden Unternehmensabläufe, geben Tipps aus dem eigenen Erfahrungshintergrund und fördern langfristig deren unternehmensinterne Karriere. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg hat den ersten Durchgang in Kooperation mit „die jobwerker“ konzipiert und von März 2014 bis März 2015 erfolgreich umgesetzt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Elf Unternehmen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis haben insgesamt 14 Mitarbeiterinnen für das Programm angemeldet, vom Handwerksbetrieb über die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bis hin zum Handelsunternehmen. 14 Tandems aus Mentor und Mentee sind gestartet, 14 Tandems sind auch gemeinsam am Ende des Jahres ins Ziel gekommen.

Dabei haben 117 Tandemtreffen stattgefunden, fünf Frauen machten bereits während des Programms einen Karriereschritt und alle Mentees haben sich in den Bereichen Persönlichkeit und Fachkompetenz weiterentwickelt, so die positive Bilanz aller Teilnehmenden.

Die Vorteile von Mentoring für Unternehmen:

  • Senkung der Kosten für die Rekrutierung
    und Einarbeitung.
  • Langfristige Bindung leistungsstarker
    und ambitionierter Führungsfrauen.
  • Innovations- und Kompetenzzuwachs
    durch gemischte Teams aus Mitarbeiterin
    und branchenfremder Mentorin bzw.
    branchenfremden Mentor.

Info

Info

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Informationen und unentgeltliche Beratung zum Thema Mentoring an. Das Kompetenzzentrum ist bei den Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises angesiedelt und widmet sich Projekten rund um die Erhöhung der Frauenerwerbstätigkeit in der Region. Weitere Informationen erhalten Sie bei Johanna Helbig: Tel. 0228 772365, E-Mail: info@mentoring4women.de oder auf der Website www.mentoring4women.de.

Stand: 25.11.2015 14:27