Neuigkeiten

GFT2020-SaveTheNewDate
Startseite / Themen / Messen & Events / Kleidungsknigge: Dresscode der Macht?
Kleidungsknigge: Dresscode der Macht?

Kleidungsknigge: Dresscode der Macht?

» Interview
150 Millisekunden reichen aus, um sich von seinem Gegenüber ein erstes Bild zu machen. Kleider machen nicht nur Leute, sie sind Kommunikation pur. Macht und Mode sind auch in der Berufswelt mittlerweile fest verankert, denn wie Giorgio Armani schon feststellte: „Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.“ Aber wie kann man(n) dies erreichen? Elmedin Omeragic und Andreas Wendenburg von MASSNAHME haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit einem Maßanzug nicht nur dem gesellschaftlichen Symbol der Macht gerecht zu werden, sondern auch die Persönlichkeit des Anzugträgers zu unterstreichen.

Sie sind Designer und Filialleiter. Bitte erlauben Sie die Frage, was Sie heute tragen.
Sehr gerne. Wir tragen gerne sportlich elegante Kombinationen aus Casualsakko und Chino und gerne ein modernes Maßhemd – allerdings ohne Krawatte.
Ansprechen wollen wir mit unserer Kleidung sowohl den Vorstand eines Finanzinstituts als auch den mittelständischen Geschäftsführer oder Inhaber.

Macht und Mode – hängt das zusammen? Machen Kleider wirklich Leute?
Für uns ist der Anzug nicht nur Macht, sondern – und das ist viel wichtiger – der erste Eindruck. Ein Anzug ist nicht einfach nur ein Anzug, sondern unterstreicht auch die Persönlichkeit. Unser Anspruch ist es, aus beidem das Beste herauszuholen und somit unsere Kunden optimal zu beraten.

Wie wichtig ist dies für (GmbH-)Geschäftsführer?
Jeder Mann weiß, dass ein gutes Outfit das Selbstbewusstsein stärkt. Das darf sowohl der Maßanzug sein oder auch eine moderne Sakko/Hose/Hemd-Kombination. Der Spielraum bei Businesskleidung ist viel größer geworden und das bedienen wir auch sehr individuell nach Maß.

Maßanzug oder Stange? Chef oder Mitarbeiter? Spielt das eine Rolle?
Egal ob Chef oder Mitarbeiter, bei MASSNAHME wird grundsätzlich demokratisch gearbeitet. Jeder bekommt sein Outfit nach Maß und zwar so, wie seine Position und Persönlichkeit es verlangen. Es gibt gewisse Bekleidungskodes, die Kenner sehr genau lesen können. Es sind immer die Feinheiten und diese unterscheiden die Maß- von der Serienarbeit. Wer es sich leisten mag und kann, der investiert immer in einen sehr guten Stoff. Das kann der Mitarbeiter genauso wie der Chef. Wir analysieren und präzisieren gemeinsam mit dem Kunden, was sein Outfit im Arbeitsalltag leisten muss. Am Ende bekommt der Kunde ein funktionelles, ästhetisches und sehr individuelles Maßprodukt. Die Zufriedenheit unserer Kunden spricht für diese Arbeitsweise.

Wie viel muss/darf ein guter Anzug kosten?
Grundsätzlich bestimmt die Qualität des Stoffs den Wert und Preis eines Maßanzugs. Unsere Preisspanne für einen Anzug nach Maß beginnt bei 499 € und endet im hohen vierstelligen Bereich. Im Grunde kann jedermann bei uns fündig werden und sich seinen Traum vom Maßanzug erfüllen.
Einen guten Anzug erkennt man immer am guten Sitz, der auch immer mit der Stoffgüte zu tun hat. Wir haben phantastische Stoff bester Webereien, die technische Meisterwerke sind. So etwas hat dann natürlich auch einen gewissen Preis. Bei MASSNAHME bekommen unsere Kunden, neben einer sehr guten fachlichen Beratung und Maßnehmen auch eine hervorragende Verarbeitung durch unsere Manufaktur. Produziert wird übrigens in Europa.

Eine Frage zum Schluss: Welchen Anzug sollte jeder Mann besitzen?
Ganz klassisch: blau oder schwarz. Allerdings eröffnen sich selbst dort viele Möglichkeiten. Einer unserer Kunden kauft beispielsweise nur blaue Anzüge – insgesamt 20 Stück in den letzten Jahren. Doch keiner sieht aus wie der andere. Letztlich gibt es viele Möglichkeiten den Anzug zu kombinieren.

 
Elmedin Omeragic (l) Andreas Wendenburg (r)
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9
50667 Köln
Tel 0221 960 23490
koeln@massnahme.de
www.massnahme.de
Stand: 26.03.2020 10:42