Digitales Unternehmen: Der rote Faden für den erfolgreichen Aufbau eines Online-Business – anwendbares Fachwissen gesucht?

Das Internet bietet eine Fülle von Möglichkeiten, um ein Online-Business aufzubauen und erfolgreich zu vermarkten. Es gibt jedoch viele Faktoren zu berücksichtigen, um ein profitables Online-Unternehmen zu schaffen. Das richtige Fachwissen zu unterschiedlichen Softwarelösungen ist wichtig, um kluge Entscheidungen treffen zu können.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) haben die Möglichkeit, erfolgreich ein Online-Business aufzubauen und zu betreiben. Doch scheitern viele an der Umsetzung, da die richtige Auswahl bei einer Vielzahl an Anbietern viel Zeit und damit auch Geld kostet. Mit den richtigen Softwarelösungen und -kenntnissen können Produkte und Dienstleistungen online verkauft, die Reichweite der Marke erhöht und neue Kunden gewonnen werden. Auf welche Tools KMU im Online-Business nicht verzichten sollten:

E-Commerce-Plattform

Eine E-Commerce-Plattform ist eine Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. Es gibt zahlreiche Plattformen zur Auswahl, von einfachen Optionen bis hin zu komplexen Lösungen. Jede Plattform hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, und es ist wichtig, diejenige auszuwählen, die am besten zu den Bedürfnissen des Unternehmens passt.

Bei der Auswahl einer E-Commerce-Plattform sollten Unternehmen folgende Faktoren berücksichtigen: Kosten, Funktionalität und Skalierbarkeit. Das Wichtigste ist jedoch die Benutzerfreundlichkeit für den Kunden.

Tipp: Einfachere Plattformen sind oft selbsterklärend und deshalb auch für Laien ohne technische Vorkenntnisse leicht und schnell bedienbar. Der Nachteil ist oft eine geringere Funktionsmöglichkeit. Bei komplexeren Softwarelösungen empfiehlt es sich, einem Profi die Einrichtung zu überlassen. Das Erlernen einer Anwendung kostet viel Zeit und der Fokus auf das Kerngeschäft geht schnell verloren.

Social Media und Online-Marketing

Social Media ist ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Online-Business. Unternehmen sollten ihre Zielgruppe kennen und gezielt auf den Plattformen ansprechen, auf denen sie aktiv sind. Die wichtigsten Social-Media-Plattformen für KMU sind Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn. Unternehmen können ihre Zielgruppe dort auch über gezielte Werbekampagnen erreichen.

Neben Social Media sollten Unternehmen auch andere Online-Marketing-Tools wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), bezahlte Werbung (PPC) und E-Mail-Marketing nutzen.

Tipp: Nachhaltiges und kontinuierliches Social-Media-Marketing kann ebenfalls schnell zum Zeitfresser werden. Hier gibt es Softwarelösungen, sogenannte Bots, die einfach zu bedienen sind, jedoch sehr viel Arbeit abnehmen. Gerade im Bereich Social Media empfiehlt es sich nicht, alles manuell zu machen. Setzen Sie auf Automatisierungs-Tools.

Website

Die Website zählt zweifellos zu den essenziellen Instrumenten des Marketings. Als digitales Schaufenster eines Unternehmens sollte sie nicht nur attraktiv gestaltet sein, sondern auch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine intuitive Navigation aufweisen. Eine gelungene Website kann das Vertrauen der Kunden nachhaltig stärken und somit entscheidend dazu beitragen, dass diese sich für den Kauf von Produkten oder Dienstleistungen entscheiden.

Tipp: Wer es ernst mit seinem Unternehmen meint, sollte auf Baukastensysteme verzichten, da ein professioneller Eindruck für den Vertrauensaufbau zu Kunden wichtig ist.

E-Mail-Marketing

Ein weiteres leistungsstarkes Marketing-Tool stellt das E-Mail-Marketing dar. Mit diesem können Unternehmen ihre Kunden über neue Produkte, Angebote oder Rabattaktionen informieren. Personalisierte E-Mails, die auf die Bedürfnisse und Interessen der Kunden abgestimmt sind, sind dabei von großer Bedeutung. Eine sorgfältig geplante E-Mail-Kampagne kann dazu beitragen, dass Kunden zu Stammkunden werden und immer wieder zurückkommen.

Tipp: Gerade Software-Lösungen für E-Mail-Marketing sind in der Bedienung und vor allem im Aufbau von Kampagnen komplex. Der Vorteil ist jedoch unbestritten: Durch die Automatisierung von Arbeitsschritten wird viel Zeit eingespart.

Cloud-Lösung

Je nachdem wie groß das Unternehmen ist, empfiehlt es sich, eine Cloud zu nutzen. Vor allem dann, wenn mehrere Personen auf Daten und Dateien regelmäßig zugreifen müssen, ist eine Cloud eine gute Wahl. Sie eignet sich auch hervorragend für das Sammeln von Material bzw. hochgeladenen Dateien.

Leadgenerierung

Viele Tools unterstützen und fördern die Gewinnung von Leads. E-Mail-Marketing und Social Media lassen sich dafür sehr gut einsetzen. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen organischer Leadgewinnung und dem Schalten von Werbeanzeigen.

Tipp: Ein Unternehmen sollte sich unabhängig von der Unternehmensgröße nicht auf eine einzige Leadquelle verlassen. Sollte diese aus welchem Grund auch immer für einige Zeit ausfallen (beispielsweise ein Social-Media-Kanal wird geschlossen), versiegt die Quelle der potenziellen Interessenten, was schnell zu größeren Umsatzeinbußen führen kann.

Mindset – die Software im Kopf

Heutzutage ist es für Unternehmer (unabhängig von der Unternehmensgröße) unabdingbar, sich mit den Möglichkeiten, die sich online bieten, zu beschäftigen, um die Konkurrenz nicht an sich vorbeiziehen zu lassen. Es gibt noch viele Unternehmer, die mit dem Mindset „Passt ja alles, ich mache weiter wie bisher” den Online-Weg scheuen. Über kurz oder lang wird es aber für jeden unerlässlich sein, neue Märkte und Zielgruppen zu erreichen. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess, bei dem man sein Wissen und seine Fähigkeiten ständig weiter ausbaut. Nicht selten befinden sich Unternehmer auf einer Gratwanderung: Welche Arbeiten abgeben, welche nicht? Hier gilt: Man sollte jedes System selbst verstanden haben, bevor man die Arbeit abgibt.

Das Online-Business mit den richtigen Tools dirigieren

Viele Menschen träumen von einem erfolgreichen und profitablen Online-Business. Doch um dieses Ziel zu erreichen, ist es von großer Bedeutung, das Geschäft selbst zu dirigieren und nicht von äußeren Einflüssen lenken zu lassen.

Um ein Online-Business erfolgreich zu führen, ist es unerlässlich, die richtigen Tools zu nutzen und dabei den Überblick zu behalten. Viele angehende Unternehmer fühlen sich jedoch in der weiten Welt des Online-Marketings oft überfordert und verloren. Die zahlreichen Anbieter von Tools und das erforderliche Fachwissen können eine scheinbar unüberwindbare Barriere darstellen. Aus diesem Grund scheitern immer wieder Unternehmen an der Umsetzung ihrer Pläne. Die Fähigkeit, jedes einzelne Tool zu beherrschen und richtig anzuwenden, ist eine enorme Herausforderung.

Es ist nicht immer ratsam oder machbar, alles im Unternehmen alleine zu bewältigen. Gerade KMU fehlen oft die zeitlichen Ressourcen, um sich mit jedem einzelnen Tool im Detail auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich professionelle Unterstützung von einem erfahrenen Experten zu holen. Letztendlich ist die Auswahl der richtigen Tools ein zukunftsweisender Faktor für ein erfolgreiches Marketing. Eine sorgfältige Planung und Umsetzung von Marketing-Maßnahmen können dazu beitragen, dass Unternehmen ihre Zielgruppen effektiver ansprechen und somit ihre wirtschaftlichen Ziele besser erreichen. Mithilfe von Experten und den passenden Tools können Unternehmen ihren Erfolg im Online-Business nachhaltig steigern.

Tipp: Das Wichtigste ist und bleibt, dass man bereits am Anfang den Schwerpunkt auf die Themen Marketing und Verkauf legt. Professionalität ist wichtig, doch sollte man sich nicht von Perfektionismus aufhalten lassen.

Fazit

Die Vielzahl an Anbietern für Tools und Softwarelösungen für ein erfolgreiches Online-Business scheint überwältigend, daher fällt die Auswahl nicht leicht. Wichtig ist es darauf zu achten, die Tools zu wählen, die zum Business passen und nicht jene Tools, die das beste Marketing haben. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, den Funktionsumfang genau mit den Erfordernissen des eigenen Geschäfts abzugleichen. Die Kosten steigen mit dem Funktionsumfang und werden im Online-Business schnell zu einer Fixausgabe.

Zur Person

Daniel Winter-Holzinger

Gründer der Plattform
Onlinemarketing-Dirigent

www.onlinemarketing-dirigent.com


Vorheriger Artikel

Ganzheitliche Unternehmensanalyse: Chancen erkennen und solides Fundament für Wachstum legen

Nächster Artikel

Rekrutierung per Video: Expertentipps zur Entwicklung von Filmen für die Mitarbeitergewinnung

Ähnliche Artikel

Der Aufstieg der digitalen Wirtschaft

(advertorial) In den letzten Jahren ist die digitale Wirtschaft rasant gewachsen. Doch was genau ist die digitale Wirtschaft und wie hat sie sich entwickelt? Die Rolle der Digitalisierung in der Wirtschaft In den letzten Jahren […]