Neuigkeiten

Startseite / Themen / Personal & Weiterbildung / Die wichtigste Aufgabe eines neuen Geschäftsführers

Die wichtigste Aufgabe eines neuen Geschäftsführers

(Advertorial) Wer als neuer Geschäftsführer eines Unternehmens bestellt wird, sollte sich so lange wie möglich einen entsprechenden Weitblick bewahren. Denn schon bald bricht das Alltagsgeschäft über einen herein und Betriebsblindheit führt dazu, dass die aktuellen Schwächen des Unternehmens gar nicht mehr erkannt werden. Doch genau das ist die wichtigste Aufgabe eines neuen Geschäftsführers.

Es ist wie beim Trainereffekt im Fußball
Wenn es beim Fußball in einer Mannschaft nicht rund läuft, wird in den meisten Fällen nicht die Mannschaft, sondern zunächst einmal der Trainer ausgetauscht. Oftmals zeigt diese Maßnahme Wirkung. Das hat den Grund, dass der alte Trainer im Alltag den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen hat. Der „Neue“ hingegen kann seine Außensicht dazu nutzen, Schwachpunkte schonungslos aufzudecken.

Das tatsächliche Organigramm wird neu geschrieben
In fast jedem Unternehmen gibt es immer zwei Organigramme. Das offizielle, das den Mitarbeitern im Intranet präsentiert wird und das in der Praxis gelebte, das sich unabhängig von Kästchen auf einem Blatt Papier durchgesetzt hat. Mit einem neuen Geschäftsführer ändert sich vor allem das gelebte Organigramm. Bisherige Seilschaften spielen nun keine große Rolle mehr.

Ein Beispiel dazu: Vielleicht wollte der alte Geschäftsführer nicht die Gehaltsabrechnung outsourcen, weil ihm der Leiter der Personalabrechnung sehr nahestand und die beiden auch außerhalb des Unternehmens gute Freunde waren. Obwohl objektive Gründe schon lange dafürgesprochen hätten, wurde die Auslagerung aus fadenscheinigen Gründen immer wieder hinausgezögert. Dieser Schutz ist nun weg und das Projekt kann endlich begonnen werden.

Nicht immer geht es darum, Personal durch Outsourcing einzusparen. In anderen Fällen verlagert sich die Perspektive durch die geänderte Sichtweise, die ein neuer Geschäftsführer mitbringt. Der Leiter des Kundenservices bekommt vielleicht nun die seit langem gewünschte Aufstockung des Personals und dazu auch noch eine neue CRM-Software. Durch den verbesserten Kundenservice haben es nun auch die Vertriebsmitarbeiter wesentlich einfacher, Zusatzverkäufe bei bestehenden Kunden durchzuführen.

Schnell reagieren, denn schon bald ist der Vorteil verflogen
Der Fokus sollte in den ersten Wochen auf mögliche Verbesserungen in allen Unternehmensbereichen gerichtet werden. Denn im Normalfall ist dieser unternehmerische Vorteil schon bald wieder verflogen. Im Fußball würde jetzt wieder der Trainer getauscht werden, aber das „normale“ Unternehmertum agiert in der Regel nicht so dynamisch.

Lohnhelden GmbH
Heinrichstraße 14c
49080 Osnabrück
lohnhelden.net/

Stand: 28.10.2020 11:17