Neuigkeiten
Startseite / Themen / Marketing & Vertrieb / Der optimale Messeauftritt: So wird Aufmerksamkeit geweckt!
Der optimale Messeauftritt: So wird Aufmerksamkeit geweckt!
©istock.com/EduLeite

Der optimale Messeauftritt: So wird Aufmerksamkeit geweckt!

Was ist ein optimaler Messeauftritt? Wer sich mit dem Gedanken trägt, seine Dienstleistung oder seine Produkte auf einer Messe zu präsentieren, hat in der Regel auch eine interessante Dienstleistung oder ein tolles Produkt vorzuweisen. Doch nur eine Innovation alleine ist noch kein Garant für einen großen Besucherandrang. Der Erfolg eines Messeauftritts hängt vielmehr von dem Messeteam ab, welches das Angebot präsentiert und sich um die Besucher kümmert. Wie kommt es also, dass sich vor einigen Messeständen regelmäßig die Besucher scharen und andere Stände leer sind?

Kundenansprache entscheidet über Messeerfolg

Ausschlaggebend für den Erfolg ist ein gutes Messeteam – das schafft begeisterte Besucher. Viele Unternehmen stecken viel Geld in ihren Messeauftritt und locken mit attraktiven Shows, innovativen und spektakulären Standbauten und geben Messepartys. Hier wird viel Material und Geld investiert, um möglichst viele Besucher zum Stand zu locken. Sind die Mitarbeiter jedoch nicht gut ausgebildet und nicht in der Lage, aus Messegesprächen auch Aufträge zu generieren, war die ganze Mühe umsonst.

Ein weiteres und nicht seltenes Problem ist auch, dass Unternehmen häufig schlichtweg die falsche Messe wählen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Kundenansprache über Erfolg und Misserfolg einer Messe ebenso entscheidet wie ein einladendes Standbild und eine gute Messevorbereitung.

Tipp: productpilot.com ist ein Businessportal der Messe Frankfurt – hier suchen Kunden anhand von Produkten die jeweiligen Anbieter auf der Messe Frankfurt. Ein Eintrag in das Firmenverzeichnis ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Messeteam einschwören – so klappt‘s

Wer einmal frühmorgens durch die Messehallen geht, noch bevor sich die Pforten für Besucher öffnen, kann einen entscheidenden Unterschied erkennen: Während an einigen Messeständen sich der ganze Trupp zu einer motivierenden Ansprache versammelt und sich in Stimmung bringt, stehen an anderen Ständen die Mitarbeiter unmotiviert und lustlos herum. Einigen sieht man die Party vom Vorabend noch deutlich an. Besucher sprechen einen Standmitarbeiter, der gelangweilt eine Kaffeetasse in den Händen hält und sie nicht beachtet oder gar den Rücken zudreht, garantiert nicht freiwillig an.

Was können Unternehmer nun tun, damit ihre Mitarbeiter zur ersten Kategorie gehören? Nachfolgend einige Tipps:

1. Messeziel klar formulieren

Nur wenn die Mitarbeiter wissen, was gewünscht ist, kann auch der Weg bewusst dorthin führen. Daher sollte das Messeteam leicht und verständlich in die Messeziele eingeweiht werden. Ziele könnten beispielsweise eine Kundenneugewinnung sein, oder das Erobern neuer Märkte oder auch eine Repräsentation als besonders kundenfreundliches Unternehmen.

2. Mitarbeiter extern coachen lassen

Die unterschiedlichen Aufgaben des Messeteams wie etwa Standleitung, Berater, Verkaufsmitarbeiter, Promoter und Showteam sollten individuell trainiert werden. Vor allem bei Personen mit Kundenkontakt ist eine hohe aktive Kommunikationsbereitschaft gefragt. Diese zeigt sich unter anderem auch in einer offenen Körperhaltung und exakt die kann man trainieren.

3. Team einschwören

Vor der Messe schafft ein Messebriefing den richtigen Weg, um das Team und dessen Motivation und Fähigkeiten zeitgerecht auf professionelle Art und Weise auf den Punkt zu bringen. Dazu gehört ebenfalls eine Schulung über das zu vermarktende Produkt. Außerdem ist so von Beginn an eine homogene Leistung gewährleistet.

Stand: 26.04.2016 15:46