Neuigkeiten
Startseite / Themen / Management & Controlling / Welche Bedeutung kommt der Führungskompetenz zu?
Welche Bedeutung kommt der Führungskompetenz zu?
© Pixabay

Welche Bedeutung kommt der Führungskompetenz zu?

(Advertorial) Als Führungskraft haben Sie die Verantwortung über Ihr Personal und müssen eine Vielzahl an Managementaufgaben erledigen. Diese Aufgaben sind herausfordernd, doch oftmals werden Führungskräfte auf diese Rolle nicht genügend vorbereitet. Damit Sie diese Aufgaben bestmöglich bewältigen können, bedarf es einer bestimmten Führungskompetenz. Solche Kompetenzen lassen sich vor allem auf Seminaren ausbauen und stärken. Addthesea bietet Seminare für Führungskräfte, die unter anderem ihr Potenzial reaktivieren möchten und zu neuen Höchstleistungen motiviert werden und das Ganze als Erlebnistour auf dem Meer.

Wenn Führen zur Belastung wird

Besonders für Führungskräfte aus dem mittleren Management ist es eine immense Herausforderung, allen Aufgaben gerecht zu werden: Sie haben die Aufgabe, das eigene Team oder die Abteilung so zu führen, dass die Mitarbeiter nicht nur die festgelegten Ziele erreichen, sondern dabei auch motiviert bleiben. Außerdem fungieren sie als Ansprechpartner für das Top-Management. Vorgegebene Strategien und Ziele sollen umgesetzt werden und die Führungskräfte sind verantwortlich für die Ergebnisse. Sie müssen also zwei Parteien gleichzeitig gerecht werden, wodurch ein gewaltiger Druck entstehen kann. Dies kann ebenfalls zu einer persönlichen Überlastung führen. Unter häufigen Überstunden leidet entsprechend auch ihr Privatleben.

Fachkompetenz vs. Führungskompetenz

Die entsprechende Fachkompetenz ist in den meisten Fällen der Grund, warum sich Führungskräfte in ihrer aktuellen Position befinden. Fortan gilt es für sie ein Team oder eine Abteilung zu leiten und Management- und Personalaufgaben zu bewältigen. Allerdings werden viele auf diese Herausforderung nicht richtig vorbereitet. Zur Entlastung müssen sich viele persönliche Führungskompetenzen aneignen und einen eigenen Führungsstil entwickeln.

Die Führung hängt eng mit der Persönlichkeit zusammen und spiegelt die Einstellung zur eigenen Person, zum Beruf sowie gegenüber anderen Personen wider. Dies wird auch als Leadership bezeichnet und beinhaltet  das Selbstbild, den eigenen Lebenssinn sowie Werte, Überzeugungen und Kompetenzen, die eine Führungskraft besitzt.

Führung gilt aber auch als ein Handwerk, die Fähigkeit die korrekten Werkzeuge einzusetzen, um die Aufgaben nicht nur zielgenau, sondern auch wirtschaftlich zu bewältigen. Die Aufgaben einer Führungskraft sind dabei vielseitig: Vom Management über die Planung bis zur Kontrolle. Nur bestimmte Werkzeuge und Vorgehensweisen können diesen Anforderungen gerecht werden.

Authentisch führen

Es gibt keine Regeln, wie sich eine Führungskraft richtig verhält. Jede Führungskraft sollte die richtigen Führungskompetenzen für bestimmte Situationen selbst erlernen und daraus einen persönlichen Führungsstil entwickeln. Dieser Stil sollte nicht nur zur Persönlichkeit passen, sondern man sollte sich auch wohlfühlen. Das ist vor allem authentisch und bei Mitarbeitern beliebt, sodass die Ziele, die von der Geschäftsführung vorgegeben werden gemeinsam erreicht werden können.