Neuigkeiten
Startseite / Themen / Finanzierung & Geldanlage / Wachstumsfinanzierung: Überblick im Förderdschungel
Wachstumsfinanzierung: Überblick im Förderdschungel
© Pixabay

Wachstumsfinanzierung: Überblick im Förderdschungel

Damit kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auch in Zukunft Triebfeder einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung in Deutschland bleiben, brauchen diese gerade in Wachstumsphasen eine solide und geeignete Finanzierung. Für Wachstumsfinanzierung besteht dabei ein breites Fonds- und Förderangebot.

Die Förderung mittelständischer Unternehmen ist dem Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) nach eigener Aussage ein zentrales Anliegen. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland mehrere Fördermöglichkeiten, die sich für kleine und mittlere Unternehmen in der Wachstumsphase eignen.

Wollen Sie auch künftig kostenlos über aktuelle Themen rund um die Führung einer GmbH informiert werden?

Invest

Das Förderprogramm „Invest – Zuschuss für Wagniskapital“ dient der Förderung von Wagniskapital: Sogenannte Business Angels (Investoren, die sich finanziell und beratend an einem Unternehmen in der frühen Gründerphase beteiligen) erhalten für ihre Investments in nicht börsennotierte Kapitalgesellschaften einen steuerfreien Zuschuss in Höhe von 20% der investierten Summe.

ERP/EIF-Dachfonds

Dieser Dachfonds investiert in Wagniskapitalfonds, die wiederum in junge deutsche Technologieunternehmen investieren. Der Dachfonds ist seit 2015 mit 1,7 Mrd. € ausgestattet worden.

ERP-Startfonds der KfW-Bank

Geld in innovationsträchtige Unternehmen in gleicher Höhe und zu gleichen wirtschaftlichen Konditionen fließen zu lassen wie ein jeweiliger privater Leadinvestor, ist Ziel dieses KfW-Fonds.

European Angels Fund (EAF)

Erfahrene Business Angels, die in innovative europäische Unternehmen investieren, werden durch diesen Fonds kofinanziert. Dafür stehen rund 285 Mio. € zur Verfügung.

Mikromezzaninfonds (ESF/ERP)

Mezzaninkapital ist eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital. Der Begriff „Mezzanin“ leitet sich von dem italienischem Wort „mezzo“ für „halb“ ab und steht damit für die Kombination beider Kapitalformen. Diese stille Beteiligungen bis max. 50.000 € haben den Fokus auf kleinen Unternehmen, daher der Begriff „Mikromezzanin“.

ERP/EIF-Mezzanin-Dachfonds

Dieser spezielle Dachfonds beteiligt sich an privaten professionellen Mezzanin-Fonds, die wiederum in den deutschen Mittelstand investieren.

ERP-Venture Capital Fondsfinanzierung:

Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein KfW-Förderinstrument. Insgesamt 400 Mio. € setzt die Bank ins Risiko des ERP-Sondervermögens und investiert in ausgewählte Wagniskapital-Fonds in Deutschland und Europa, die sich wiederum an jungen wachstumsorientierten Unternehmen beteiligen.