Neuigkeiten
Startseite / Urteile / Steuerrecht

Steuerrecht

Keine verdeckte Gewinnausschüttung bei reinem Buchungsfehler

Ein reiner Buchungsfehler löst nach dem Urteil des FG Münster vom 22.6.2016 (Az. 7 K 691/12 F) noch keine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) aus. Auch wenn eine vGA ohne Willen der Beteiligten zustande ... Mehr lesen »

Gewinntantieme und ihre Angemessenheit

Für die Beurteilung der Angemessenheit der Gesamtvergütung und der Gewinntantieme eines beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers sind nach dem Beschluss des FG Hamburg vom 29.11.2016 (Az. 2 V 285/16) die Verhältnisse zum Zeitpunkt des Abschlusses ... Mehr lesen »

Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit bei unangemessener Vergütung des Geschäftsführers

GmbH wegen überhöhter Vergütungen an den Geschäftsführer und des damit verbundenen Verstoßes gegen die Selbstlosigkeit die Gemeinnützigkeit abzuerkennen ist, kann nach dem Urteil des FG Mecklenburg-Vorpommern vom 21.12.2016 (Az. 3 K 272/13) ... Mehr lesen »

Steuerberaterhaftung: Wann haftet der Steuerberater wegen Insolvenzverschleppung der von ihm betreuten GmbH?

Abweichend von seiner bisherigen Rechtsprechung hat der BGH mit Urteil vom 26.1.2017 (Az. IX ZR 285/14) entschieden, dass ein Steuerberater, der lediglich mit der Erstellung des Jahresabschlusses beauftragt ist, zu prüfen hat, ... Mehr lesen »

Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit infolge verdeckter Gewinnausschüttung

Eine verdeckte Gewinnausschüttung einer gemeinnützigen GmbH (gGmbH) an eine von ihren Gesellschaftern beherrschte Personengesellschaft kann nach dem Urteil des FG München vom 25.4.2016 (Az. 7 K 1252/14) zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen. ... Mehr lesen »

Gewinnverteilungsbeschluss nach Anteilsveräußerung: Wann sind die Gewinnausschüttungen zuzurechnen?

Beschließt die Gesellschafterversammlung einer GmbH eine Gewinnausschüttung und kommt es noch vor deren Auszahlung zu einer Anteilsveräußerung, ist die Gewinnausschüttung dennoch dem früheren Gesellschafter als Einnahme aus Kapitalvermögen zuzurechnen. Dabei ... Mehr lesen »

Betriebsaufspaltung: Sachliche Verflechtung auch bei Weitervermietung

Die für eine Betriebsaufspaltung notwendige sachliche Verflechtung entsteht auch dann, wenn die vom Besitzunternehmen an die Betriebs-GmbH verpachteten wesentlichen Betriebsgrundlagen nicht im Eigentum des Besitzunternehmens stehen, sondern von diesem selbst ... Mehr lesen »

Verdeckte Gewinnausschüttungen: Keine Schenkungsteuerpflicht der begünstigten Personen

Verdeckte Gewinnausschüttungen (vGA) einer GmbH an ihre Gesellschafter oder an diesen nahestehende Personen sind keine freigebigen Zuwendungen unter Lebenden (§ 7 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG). Die sich aus der Gewinnminderung bei der ... Mehr lesen »

Verzicht auf Pensionszusage: Wann droht der Zufluss von Arbeitslohn?

Verzichtet der beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH auf eine werthaltige unverfallbare Pensionszusage mit der Konsequenz einer verdeckten Einlage in die GmbH, führt dies bei ihm zu einem entsprechenden Zufluss von steuerpflichtigem ... Mehr lesen »

Die verbindliche Auskunft des Finanzamts: Der Weg zur Rechtssicherheit

Bei vielen geplanten steuerlichen Gestaltungen oder möglichen Umstrukturierungen im Unternehmen kann es ratsam sein, zuvor eine verbindliche Auskunft gemäß § 89 Abgabenordung (AO) beim zuständigen Finanzamt einzuholen – will man sicher ... Mehr lesen »

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018