Neuigkeiten
Startseite / Urteile

Urteile

Leistung der Stammeinlage: Zum Nachweis der Erfüllung der Einlageverpflichtung

Eine unmittelbar auf die Überweisung der Stammeinlage auf das Konto der GmbH erfolgende Barauszahlung an den Gesellschafter und anschließende Aufbewahrung der Mittel in der Kasse der GmbH bzw. einem Safe, ... Mehr lesen »

Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit bei unangemessener Vergütung des Geschäftsführers

GmbH wegen überhöhter Vergütungen an den Geschäftsführer und des damit verbundenen Verstoßes gegen die Selbstlosigkeit die Gemeinnützigkeit abzuerkennen ist, kann nach dem Urteil des FG Mecklenburg-Vorpommern vom 21.12.2016 (Az. 3 K 272/13) ... Mehr lesen »

Steuerberaterhaftung: Wann haftet der Steuerberater wegen Insolvenzverschleppung der von ihm betreuten GmbH?

Abweichend von seiner bisherigen Rechtsprechung hat der BGH mit Urteil vom 26.1.2017 (Az. IX ZR 285/14) entschieden, dass ein Steuerberater, der lediglich mit der Erstellung des Jahresabschlusses beauftragt ist, zu prüfen hat, ... Mehr lesen »

Abschluss und Durchführung von Arbeitsverträgen: Verbreitete Irrtümer

In kaum einem Rechtsgebiet sind Halbwahrheiten und Halbwissen der Beteiligten so verbreitet wie im Arbeitsrecht. Dabei können schon geringfügige Fehler – gerade für den Arbeitgeber – schwerwiegende finanzielle Folgen haben ... Mehr lesen »

Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit infolge verdeckter Gewinnausschüttung

Eine verdeckte Gewinnausschüttung einer gemeinnützigen GmbH (gGmbH) an eine von ihren Gesellschaftern beherrschte Personengesellschaft kann nach dem Urteil des FG München vom 25.4.2016 (Az. 7 K 1252/14) zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen. ... Mehr lesen »

Prozesskostenhilfe für eine GmbH: Wann ist der Antrag auf Prozesskostenhilfe begründet?

Die Gewährung von Prozesskostenhilfe für eine GmbH in Liquidation setzt nach dem Beschluss des BFH vom 18.1.2017 (Az. V S 37/16 (PKH)) unter anderem voraus, dass die Unterlassung der Rechtsverfolgung oder -verteidigung ... Mehr lesen »

Betriebliche Altersversorgung: Wann liegt eine Überversorgung vor?

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält im Urteil vom 20.10.2016 (Az. I R 4/15) an den bisherigen Grundsätzen zur Prüfung der Überversorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern mit Pensionsansprüchen fest. Es bleibt damit dabei, dass eine Überversorgung ... Mehr lesen »

Gesellschafter als Arbeitnehmer: Sozialversicherungspflicht bei 50%iger Beteiligung

Der Kläger (A) war zusammen mit einem Partner (P) an einer GmbH zu jeweils 50% beteiligt. Die Geschäfte der Gesellschaft wurden im Wesentlichen von P geführt, der auch der alleinige ... Mehr lesen »

Verzicht auf Pensionszusage: Wann droht der Zufluss von Arbeitslohn?

Verzichtet der beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH auf eine werthaltige unverfallbare Pensionszusage mit der Konsequenz einer verdeckten Einlage in die GmbH, führt dies bei ihm zu einem entsprechenden Zufluss von steuerpflichtigem ... Mehr lesen »

Klage gegen Kündigung: Wie bemisst sich der Streitwert?

Der Streitwert einer Klage gegen die Beendigung des Dienstverhältnisses eines GmbH-Geschäftsführers richtet sich nach dem Dreieinhalbfachen der Jahresbezüge, wenn die Laufzeit des Jahresvertrags nicht wegen einer Befristung oder aus anderen ... Mehr lesen »