Neuigkeiten
Startseite / Themen / Neuigkeiten

Neuigkeiten

8. GmbH-Geschäftsführer-Tag 2017: Nehmen Sie teil! Werden Sie Aussteller!

Präsentieren Sie Ihre Produkte/Dienstleistungen den ca. 300 Teilnehmern und gewinnen Sie so neue Kunden/Mandanten unter den GmbH-Unternehmen aus der Region. Termine und Tagungsorte: Köln, Gürzenich, am 20. Juni 2017, von ... Mehr lesen »

TÜV SÜD Bildungspreis – ein Schnelltest!

tuev sued

Die TÜV SÜD Akademie und EuPD Research Sustainable Management suchen im Rahmen des Deutschen Bildungspreises (DBP) zum vierten Mal die Unternehmen mit den besten betrieblichen Bildungs- und Talentmanagementsystemen. Doch ob ... Mehr lesen »

GmbH & Still mit Familienangehörigen

gmbh

Zivilrechtliche Anforderungen Mit der Vereinbarung einer stillen Beteiligung von Familienangehörigen an der GmbH des Mehrheitsgesellschafters (sogenannte GmbH & Still) kann zum einen eine Verlagerung von Einkünften auf niedrig besteuerte Angehörige ... Mehr lesen »

Kapitalerhöhung bei der GmbH: Die Bildung von genehmigtem Kapital

graph

Hauptmotiv für eine Kapitalerhöhung ist die Stärkung der Kapitalbasis der GmbH. Nicht selten stehen die Geschäftsführer vor der Frage, wie sie notwendige Investitionen finanzieren sollen. Befindet sich die GmbH zudem ... Mehr lesen »

Arbeitgeberdarlehen an den Geschäftsführer

Gesellschaftsrechtliche und steuerliche Grenzen Auch Gesellschafter-Geschäftsführer können vorteilhafte Darlehen von der GmbH als ihrem Arbeitgeber beziehen. Dabei gilt es, sowohl die Anforderungen des Gesellschaftsrechts als auch des Steuerrechts zu beachten. ... Mehr lesen »

Vererbung von Zinsansprüchen

erbschaft

Doppelbelastung durch Erbschaft- und Einkommensteuer Mit dem Beschluss vom 7.4.2015 (Az.  1 BvR 1432/10) hat das Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde gegen die Doppelbelastung mit Erbschaft- und Einkommensteuer bei der Vererbung von ... Mehr lesen »

Mindestlohn: Geltungsbereich und Ausnahmen

Arbeitsrecht

Seit dem 1.1.2015 gilt in Deutschland flächendeckend der Mindestlohn: Je Zeitstunde haben Arbeitnehmer Anspruch auf 8,50 Euro brutto. Das Mindestlohngesetz (MiLoG) gilt für alle Arbeitnehmer. Dies sind nicht nur Beschäftigte mit Arbeitsvertrag, ... Mehr lesen »

Pkw-Leasingvertrag: Kein geldwerter Vorteil, wenn Arbeitnehmer den Vertrag über Arbeitgeber abschließt

car leasing

Ein Arbeitgeber, der seinem Arbeitnehmer einen Firmenwagen überlässt, muss den geldwerten Vorteil der privaten Nutzung beim Arbeitnehmer als Arbeitslohn versteuern. In der Regel wird hierbei die 1%-Regelung angewendet. Aber: Eine ... Mehr lesen »

Sonntags-, Feiertags- und Nacht-Zuschläge

Auswirkungen auf den Mindestlohn und die Sozialversicherungspflicht bei Minijobs Der Brutto-Stundenlohn muss mindestens 8,50 € betragen. Das heißt, dass der Betrag, den der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer pro Zeitstunde zahlt, nicht niedriger ... Mehr lesen »

Abgeltungsteuer: Kein Abgeltungsteuersatz bei Darlehen zwischen Ehegatten in finanzieller Abhängigkeit

Bei Darlehen zwischen Ehegatten kann der niedrigere Abgeltungsteuersatz in Höhe von 25% nach § 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a EStG dann nicht angewendet werden, wenn zwischen den Ehegatten ein finanzielles ... Mehr lesen »

Die Seenotretter