Neuigkeiten
Startseite / Themen / Büro & IT / Textil ONE: Corporate Wear revolutionieren
Textil ONE: Corporate Wear revolutionieren

Textil ONE: Corporate Wear revolutionieren

Corporate Wear erhöht die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen und erzeugt einen Werbe-Effekt gegenüber potenziellen Kunden. Doch beim Bestellprozess hapert es oft noch an der Benutzerfreundlichkeit, sind Christian Yaglioglu und Sascha Fussmann, Geschäftsführer der Textil ONE GmbH, überzeugt. Im Interview mit gmbhchef erläutern sie ihr Geschäftsmodell.

Corporate Wear klingt nach Blaumann, Blazer und irgendwo auch nach Uniformität – welche Trends und Innovationen gibt es in Ihrer Branche?

Wie in allen Branchen entwickelt sich der Markt natürlich weiter. In unserer Branche entwickeln sich Innovationen weniger im Bereich der Druck- oder Stickverfahren, sondern viel mehr Art und Weise der Bestellabwicklung.

Die Zukunft der Branche liegt ganz klar in der Benutzerfreundlichkeit und der einfachen Gestaltung von Bestellprozessen. Viele Unternehmer haben schlichtweg keine Zeit, sich viele Stunden mit der Abwicklung einer solchen Bestellung zu beschäftigen. Unser Ziel ist es also, diesen Zeitaufwand zu minimieren und Corporate Wear für jeden zugänglich zu machen.

Bei den altbewährten Klassikern im Bereich der Corporate Wear wie beispielsweise dem Poloshirt oder dem Hemd setzen immer mehr Unternehmen auf Individualität und Style. Natürlich verfolgt Arbeitskleidung in erster Linie einen praktischen Zweck, jedoch bietet sie ebenfalls eine Möglichkeit, das eigene Unternehmen gut und modern zu präsentieren. Ein moderner Verkaufsschlager ist ganz klar die bestickte Cap. Egal, ob an Messeständen, in Restaurants oder etlichen anderen Gebieten – Die Cap ist bereits in vielen Branchen als Corporate Fashion angekommen.

Was erwartet die Unternehmen von Corporate Wear – wie tickt der Markt?

Mithilfe durchdachter und gut umgesetzter Corporate Wear ist es für ein Unternehmen möglich, die eigene Marke zu fördern, ein gutes Image aufzubauen und dieses nach außen zu transportieren. Ganz klar zu unterscheiden ist das Thema Workwear vom Thema Corporate Wear. Während der Fokus im Bereich Workwear vor allem auf Funktionalität und Sicherheit liegt, geht es bei Corporate Wear um das Teambuilding, die Identifikation eines Mitarbeiters mit seinem Unternehmen und die dadurch entstehende Motivation des Teams. Nicht zu unterschätzen ist dabei der Werbefaktor von einheitlicher Kleidung bei Kunden und Außenstehenden.

Wir sind schon lange kein reiner Textilausstatter mehr. Zu unserem Aufgabenbereich gehören genauso die komplexe Analyse und Beratung, das Kollektionsmanagement sowie die letztendliche Entwicklung und Produktion.

Wie funktioniert die Online-Beschaffung der Textilien bei Ihnen?

Als junges Unternehmen versuchen wir natürlich die Branche zu revolutionieren und bieten unseren Kunden die Möglichkeit, ihre Bestellung eigenständig am Computer zu konfigurieren und in Auftrag zu geben.

Für vereinzelte Kunden stellen wir auf Anfrage einen eigenen Shop für Angestellte und Mitglieder zusammen. Für die Geschäftsleitung fällt somit nur ein einmaliger Aufwand an – danach kann jeder seine Corporate Wear eigenständig im unternehmenseigenen Shop erwerben.

Zwar schreitet die Digitalisierung immer weiter voran, jedoch setzen viele unserer Kunden auf persönlichen Kontakt. Unser Costumer Service steht dabei als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Sie bezeichnen sich selbst als Serviceanbieter für „High Quality Corporate Wear“ – was steckt hinter Ihrem Qualitätsanspruch?

Als Anbieter von „High Quality Corporate Wear“ möchten wir unseren Kunden Arbeitskleidung zur Verfügung stellen, die jeglichen Anforderungen standhält und gleichzeitig die Identität des Unternehmens wiederspiegelt. Das bezieht sich im Detail vor allem auf die Abnutzung der Materialien auf der einen und der Veredelungen auf der anderen Seite. Auch bei starker Beanspruchung müssen die Brandings noch die Qualitätsansprüche des Unternehmens ausstrahlen.

Da es in vielen Branchen immer üblicher wird, Textilien zu leasen, machen wir uns hier die Anforderungen, die Leasingfirmen an Textilien stellen, zum Grundsatz: Beständigkeit selbst bei hohen Waschtemperaturen, eine geringe Schrumpfung sowie niedrige Bleicheffekte durch UV-Strahlung.

Die Bezeichnung als „Serviceanbieter“ möchten wir dahingehend erfüllen, dass Unternehmen selten über einen wirklichen Textilexperten verfügen. Durch unseren Rundumservice von der Beratung bis zu Abwicklung möchten wir unseren Kunden diesen Arbeitsaufwand abnehmen.

Wo sehen Sie Textil ONE in den nächsten Jahren?

Unsere Zukunft soll definitiv weiter in Richtung „Serviceplattform rund um Corporate Wear“ gehen.

Vereinzelt bieten wir die erwähnten unternehmenseigenen Shopsysteme bereits an, jedoch ist dies noch mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden. Das große Ziel ist es, diese jedem potenziellen Kunden zur Verfügung stellen zu können. Mithilfe unserer Software soll es möglich werden, dass Unternehmen sich mit nur wenigen Klicks ihren eigenen Shop mit den gewünschten Produkten befüllen und direkt nutzen können. Eingehende Bestellungen und Aufträge der Angestellten gehen umgehend an uns weiter und wir kümmern uns um die weitere Abwicklung und Produktion.  So haben die Unternehmen mehr Zeit, sich um ihr tatsächliches Tagesgeschäft zu kümmern.

 

Textil One GmbH
Robert-Bosch-Straße 12a
63303 Dreieich
Tel.: 06103 / 270-64-0
E-Mail: info@textil-one.de
www.textil-one.de

 

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018