Neuigkeiten
Startseite / Themen / Büro & IT / Modernes Druckermanagement
Modernes Druckermanagement
© istock.com/mhong84

Modernes Druckermanagement

Mit Blick auf die Entwicklung der digitalen Welt könnte man meinen, dass Drucker schon bald der Vergangenheit angehören. Wo dies im privaten Umfeld ohne Frage richtig ist, ist es für Unternehmen weit von der Realität entfernt. Es gibt unzählige Bereiche, in denen man auf einen Ausdruck einfach nicht verzichten kann. Da stellt sich also die Frage, wie das Druckermanagement auf die hohen Ansprüche der modernen Arbeitswelt am besten angepasst wird.

Hochwertige Komponenten verwenden

Ein Punkt, der besonders wichtig ist, ist die Verwendung hochwertiger Drucker und Druckermaterialien. Wer hier richtig einkauft, der senkt die Anschaffungs- und Wartungskosten. Hochwertige Produkte haben einen effizienten Tintenverbrauch beziehungsweise Tonerverbrauch und sind besonders langlebig. Am besten entscheidet man sich für einen Lieferanten, der auf diesen Bereich spezialisiert ist. Anbieter wie Prindo sind der perfekte Partner für Unternehmen aller Größen. Ein umfassender Kundenservice und eine gute Produktauswahl sind hier natürlich unerlässlich.

Digitales Druckmanagement

Sind die passenden Komponenten installiert, geht es daran, ein effizientes Netzwerk einzurichten. Die digitale Welt bringt eine Vielzahl von Endgeräten und Eingabegeräten zusammen. Ein reibungsloser Arbeitsfluss wird durch die Anbindung aller relevanten Geräte optimiert:

  • Smartphone
  • Tablet
  • Laptop
  • Externe Harddrive

Eine spezielle Software erlaubt es dem Unternehmen, eine abteilungs- und personenspezifische Druckerlaubnis zu vergeben. So kann der Mitarbeiter zum Beispiel selbst während seines Einsatzes im Außendienst ganz bequem von seinem Smartphone aus einen Druckauftrag senden.

Hinweis: Um ein solches System in ein bestehendes Netzwerk zu integrieren, ist eine maßgeschneiderte Schnittstellenprogrammierung oft die beste Alternative. Obwohl diese höhere Grundkosten verursacht, ist sie auf eine lange Sicht zeitsparend und kosteneffizient.

Druckaufträge minimieren

Nicht nur zugunsten der Unternehmenskosten, sondern auch zugunsten der Umwelt, sollten Unternehmen darauf setzen, Druckaufträge über alle Abteilungen hinweg zu minimieren. Dies gilt für intern und extern verwendete Materialien. Ein paar klassische Beispiele sind:

  • Werbemail statt Anschreiben
  • Digitale Auftragsbestätigung
  • Online Firmen-Newsletter

Oftmals hat die Digitalisierung auch weitere Vorteile zu bieten. Eine Online-Kommunikationsplattform für Mitarbeiter kann zu effizienten Problemlösungen und einer gewinnbringenden Interaktion führen. Auch das allgemeine Firmenimage profitiert davon, ist die Unternehmensphilosophie umweltfreundlich und nachhaltig.

Fazit – Drucker sind weiterhin wichtig

Die Tatsache, dass Unternehmen auch in Zukunft auf Drucker angewiesen sind, wird sich so schnell nicht ändern. Allerdings sollten Unternehmen darüber nachdenken, wie das Thema innerhalb der Firma behandelt wird. Denn hier ist es nicht nur möglich, die Kosteneffizienz und Kommunikationswege zu verbessern, es ist auch möglich, aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Ohne Frage ein Grund, um sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigen.

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018