Neuigkeiten
Startseite / Bonn / Mehr Aufmerksamkeit für HIV-Infizierte: 6. Operngala mit gutem Zweck
Mehr Aufmerksamkeit für HIV-Infizierte: 6. Operngala mit gutem Zweck
© Thilo Beu

Mehr Aufmerksamkeit für HIV-Infizierte: 6. Operngala mit gutem Zweck

Es ist inzwischen gute Tradition: Im Bonner Opernhaus findet am 20.5.2017 die mittlerweile 6. Festliche Operngala zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung statt. Auch in diesem Jahr konnten wieder international renommierte Opernstars und mit Oliver Welke ein beliebter Moderator für den guten Zweck gewonnen werden.

In den Medien ist es still geworden um das Thema AIDS. Dabei hält der Kampf gegen die Immunschwächekrankheit, weltweit aber auch hier in Deutschland, weiter an. Die Forschung schreitet fort, doch noch ist nicht zu erwarten, dass die Krankheit in absehbarer Zeit heilbar sein wird. AIDS ist und bleibt daher eine der größten Herausforderungen für die öffentliche Gesundheit weltweit, insbesondere in den ärmeren Ländern. Schätzungen des UN-Programms UNAIDS zufolge lebten Ende 2015 weltweit etwa 36,7 Millionen Menschen mit einer HIV-Infektion, davon 1,8 Millionen Kinder unter 15 Jahren.

Grund genug, um sich weiterhin finanziell für Menschen mit HIV-Infizierung einzusetzen und die Krankheit immer wieder neu in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Genau das ist auch in diesem Jahr wieder das Ziel der Operngala.

Welke und Lindner als prominente Mitwirkende

In diesem Jahr konnten die Initiatoren der Veranstaltung, Helmut Andreas und Arndt Hartwig, den FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner für die Schirmherrschaft gewinnen. ZDF-Moderator Oliver Welke führt in diesem Jahr durch die Veranstaltung. „Dass Oliver Welke sich in der heute-show so oft mit der Partei von Christian Lindner beschäftigt hat, beide aber zum ersten Mal bei der Operngala Bonn persönlich aufeinander treffen, verspricht einen interessanten Abend“, sind die beiden Initiatoren überzeugt. „Für mich war die FDP ja lange der wichtigste Medienpartner“, scherzt der Satiriker Welke.

Beim Thema HIV und AIDS ist aber auch für ihn Schluss mit Lustig: „Das Thema geht uns alle an, denn jeder kann sich infizieren. Es ist gut und wichtig, dass die Deutsche AIDS-Stiftung zum Schutz vor HIV aufruft und Menschen mit HIV und AIDS eine Stimme gibt“, so Oliver Welke. Gerne unterstützt er daher die Arbeit der Stiftung, indem er die diesjährige Operngala moderiert.

Zehn renommierte Opernstars

In diesem Jahr tritt eine ganze Reihe international anerkannter Künstler bei der Gala auf, darunter die Sopranistinnen Janai Brugger, Jaqulina Livieri und Irina Lungu und die Tenöre Gaston Rivero, Mirko Roschkowski und Andreas Schlager.

Generalmusikdirektor Stefan Blunier leitet die Gala musikalisch, bei der das Beethoven Orchester Bonn und der Opernchor des Theater Bonn mitwirken. Verantwortlich für das Programm ist Dr. Alard von Rohr.

Rekorderlös im letzten Jahr

Mit 205.000 € Reinerlös war der Ertrag der Operngala des Vorjahres so hoch wie noch nie. Das Geld wird verwendet für Hilfen für Menschen mit HIV und AIDS in der Region sowie für die Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung rund um HIV und AIDS.

Außerdem gibt es die erstmalige Förderung einer Plattform deutscher HIV-Impfstoffforschung über das Zentrum für HIV-Forschung am Universitätsklinikum Essen in Zusammenarbeit mit der Schreiter-Stiftung. Diese Plattform gibt den deutschen Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich auszutauschen und Impfstoffprojekte zu koordinieren.

Auch dem DREAM-Programm in Mosambik kommt ein Teil des Erlöses zugute, in dem fast alle Babys von HIV-positiven Müttern gesund zur Welt kommen.

Nicht zuletzt wird in eine Social-Media-Kooperation mit der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln investiert.

Gala-Karten gibt es für 135, 105, 85 bzw. 59 € (zzgl. VVK-Gebühren) an der Theaterkasse, 0228 77 80 08, theaterkasse@bonn.de oder unter www.bonn-ticket.de.

Premiumtickets für 350 € beinhalten neben sehr guten Plätzen ein Gala-Essen nach der Aufführung mit den Künstlern auf der Bühne. Erhältlich sind diese Tickets bei der Deutschen AIDS-Stiftung, Tel. 0228 60 46 9 0 oder operngalabonn@aids-stiftung.de. (ls)

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018