Neuigkeiten
Startseite / Fachbeiträge / Recht & Steuern / Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit bei unangemessener Vergütung des Geschäftsführers
Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit bei unangemessener Vergütung des Geschäftsführers
© Pixabay

Gemeinnützige GmbH: Verlust der Gemeinnützigkeit bei unangemessener Vergütung des Geschäftsführers

GmbH wegen überhöhter Vergütungen an den Geschäftsführer und des damit verbundenen Verstoßes gegen die Selbstlosigkeit die Gemeinnützigkeit abzuerkennen ist, kann nach dem Urteil des FG Mecklenburg-Vorpommern vom 21.12.2016 (Az. 3 K 272/13) mangels einer anderweitigen gesetzlichen Regelung auf die Grundsätze zur verdeckten Gewinnausschüttung zurückgegriffen werden.

Nachdem die Bezüge des Gesellschafter-Geschäftsführers von ca. 136.000 € in 2005 bis auf ca. 347.000 € in 2011 gestiegen waren, bestätigte das FG die Aberkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt. Die GmbH hat hiergegen Revision eingelegt (BFH-Az. V R 5/17).

Gegen Angabe Ihrer E-Mail informieren wir Sie auch künftig über wichtige Fragen für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH.