Neuigkeiten
Startseite / Themen / Finanzierung & Geldanlage / Finanzkommunikation: ausgezeichnete Bonität wird belohnt
Finanzkommunikation: ausgezeichnete Bonität wird belohnt

Finanzkommunikation: ausgezeichnete Bonität wird belohnt

Seit 2009 wird Unternehmem mit besonders guter Bonität von der Wirtschaftsauskunftei Creditreform das Bonitätszertifikat CrefoZert verliehen. Die strengen Kriterien für dieses Zertifikat erfüllen nur 1,7% der deutschen Unternehmen. Der Vergabe liegen eine professionelle Jahresabschlussanalyse durch die BaFin-zertifizierte Creditreform Rating AG und die Bonitätsinformationen der Creditreform Wirtschaftsdatenbank zugrunde.

Bereits zum fünften Mal in Folge wurde der Wasel GmbH das Zertifikat verliehen. Ein Grund, dass gmbhchef den Geschäftsführer Thomas Wasel einmal zu den Hintergründen einer solchen Zertifizierung befragte.

Herr Wasel was hat Sie dazu bewegt sich von der Creditreform zertifizieren zu lassen?

Als Spezialist für hebe- und transporttechnische Dienstleistungen benötigen wir zur Finanzierung unseres Equipments fortlaufend Fremdmittel. Allein aus dem Ersatzinvestitionsbedarf, der aus dem regelmäßigen Austausch von Gerätschaften resultiert, ergibt sich bei einem Bestand von 140 Mobilkranen, 350 Turmdrehkranen und 80 Schwerlastfahrzeugen eine jährlicher Finanzierungsbedarf von mindestens 15 bis 20 Mio. €. Um diesen Finanzierungsbedarf zu decken, benötigen wir Finanzierungspartner, die uns entsprechende Finanzierungsrahmen unkompliziert und günstig zur Verfügung stellen.

Deshalb ist eines unserer Unternehmensziele, die Finanzkommunikation mit unseren Finanzierungspartnern offen und vertrauensvoll zu führen, um unsere Bonität und Kreditwürdigkeit durchgängig unter Beweis zu stellen. Von daher haben wir uns damals über die Einführung des CrefoZert sehr gefreut und dies zum festen Bestandteil unserer Finanzkommunikation gemacht.

Gleichzeitig ist unsere positive Auskunft ein gewichtiges Argument für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten. Dadurch wird unsere Verhandlungsposition nachhaltig gestärkt.

Welche Ihrer damaligen Vorhaben wurden umgesetzt?

Unsere Hauptziele, u.a. die Offenlegung unserer eigenen Bonität, bessere Finanzierungsbedingungen oder die Imagebildung wurden durch das Zertifikat maßgeblich unterstützt und von unseren Banken und Finanzierungspartnern sehr positiv aufgenommen. Wir haben schon immer die Notwendigkeit erkannt, unsere Banken und Finanzierer zeitnah und schnell zu informieren und zwar so, dass kein Nachfragebedarf mehr besteht. Für uns ist der offene und ehrliche Umgang mit diesen Geschäftspartnern keine lästige Pflicht, sondern eine Selbstverständlichkeit.

All das führt letztendlich auch zu einer Verbesserung unseres Ratings, bei dem eben nicht nur die „hard facts“, sondern auch die „soft facts“ eine maßgebliche Rolle spielen.

Steven Busch, Creditreform Köln (links); Thomas Wasel, Geschäftsführer der Wasel GbmH (rechts)

Warum werben Sie mit dem CrefoZert auf Ihrer Homepage? Gibt es weitere aktuelle oder permanente Einsatzszenarien?“

Die Anforderungen des Markts sind in unserer Branche vielfältig. Die Erbringung einer qualitativ hochwertigen, pünktlichen und vor allem sicheren Dienstleistung mit ausgebildeten und geschulten Spezialisten, sowie modernstem Equipment sind die Mindestvoraussetzungen. Um diese Qualifikationen auch transparent zu machen, werben wir auf unsere Homepage für den operativen Bereich mit der Zertifizierungen unseres Managementsystems für Arbeitssicherheit (SCC), sowie der Zertifizierung unseres Qualitäts- und Umweltmanagementsystems. Unterstützt wird dies nun seit fünf Jahren im kaufmännischen Bereich durch das CrefoZert. Das alles ist Bestandteil unserer Imagebildung und zwar nicht nur der externen, sondern auch der internen gegenüber unseren mehr als 400 Mitarbeitern. Des Weiteren kommunizieren wir unser Bonitätszertifikat direkt mit unseren Banken und Finanzierern und machen es zum Bestandteil des Lageberichts in unseren Jahresabschlüssen.“

Nutzen Sie das Zertifikat auch aktiv in der Kommunikation mit Ihren Lieferanten, Kunden oder Für Bankgespräche?

Sowohl als auch. Im Hinblick auf unsere Banken und Finanzierer habe ich das bereits erläutert, aber auch für unsere Kunden und Lieferanten spielt es in der Kommunikation eine Rolle. Gerade unser Klientel an Großkunden, also in der Regel Konzerne, bewerten uns im Rahmen ihres Risikomanagements jährlich. Hierzu leistet das CrefoZert einen guten Beitrag für uns im kaufmännischen Bereich.

Welche anderen Maßnahmen der Finanzkommunikation nutzen Sie? Wo sehen Sie die Vorteile einer aktiven Kommunikation?

Wir lassen unsere Jahresabschlüsse ebenfalls jährlich von der Bundesbank prüfen. In diesem Zusammenhang wird uns dann die Notenbankfähigkeit testiert. Dies ermöglicht uns, über unsere Finanzierungspartner, im Bedarfsfall günstige Refinanzierungsmöglichkeiten über die Bundesbank zu nutzen. Ferner pflegen und kommunizieren wir eine ausführliche Quartalsberichterstattungen in Richtung unserer Banken und Finanzierer, um diese auch unterjährig auf dem Laufenden zu halten.

Weiterhin erstellen wir Finanz- und Liquiditätsplanungen, die dann rechtzeitig in die Bilanz- und GuV-Planung des bevorstehenden Geschäftsjahres eingearbeitet werden. Last but not least sind wir stets bemüht unsere testierten Jahresabschlüsse spätestens im April des Folgejahres vorlegen zu können.

Würden Sie sich eine Zertifizierung von Ihren Lieferanten/Kunden wünschen oder empfehlen? Wenn ja, warum?

Ganz klar, ja. Denn was für uns gut ist, kann für unsere Lieferanten und Kunden auch nur gut sein. Es dient der Sicherung der Unternehmensstabilität, dem Auf- und Ausbau eines Vertrauensverhältnisses zu Kapitalgebern sowie Kreditoren und Debitoren, der Finanzierungssicherheit und letztendlich dem Aufbau einer guten Reputation. Gleichzeitig wird auch unser Informationsbedarf nachhaltig gedeckt.