Neuigkeiten

Startseite / Bonn / Digital Hub Summer Slam 2017: Bonner Event für Start-ups
Digital Hub Summer Slam 2017: Bonner Event für Start-ups
© gmbhchef / Lars Schäfers

Digital Hub Summer Slam 2017: Bonner Event für Start-ups

Es wurde als das größte Event der digitalen Gründerszene in der Region angekündigt. Und tatsächlich kamen auf Einladung des Digital Hub Bonn über 1.000 Besucher am 3. Juli zum Summer Slam an den Bonner Bogen. Die Outdoor-Veranstaltung brachte junge Gründer, Kapitalgeber sowie potenzielle Kunden und Geschäftspartner zusammen.

Der Bonner Bogen gilt als das Epizentrum der städtischen Start-up-Szene. Der Digital Hub Bonn, selbst dort ansässig, wählte diesen daher bewusst als Kulisse seines Sommerevents. Und der Rahmen passte zum Inhalt, denn alles war hier ein bisschen anders als auf üblichen Unternehmer-Veranstaltungen. Es wurde gekickert, geduzt, gepitcht; alles was zu einer lässig-lockeren Start-up-Atmosphäre dazugehört. Passgenau für die digitalen Jungunternehmer gehörten Business und Party beim Summer Slam zusammen.

Zwei Vorträge zu Social Media

Auf der Bühne drehte sich alles um das Internet und die digitale Transformation: Xochilt Balzola-Widmann, SMB Director bei Facebook, bot in ihrer Keynote einen Einblick in die Marketingpotenziale von Social Media, schließlich seien über 90% der Kunden auf Facebook zu erreichen.

„Ich habe über Youtube bereits 8.000 Mandanten gewonnen“, behauptete der zweite Keynote Speaker Christian, Solmecke, Rechtsanwalt für Medien- und IT-Recht, der seine YouTube-Aktivitäten als Best-Practice in Sachen digitale Pionierarbeit in einer noch sehr analog agierenden Branche präsentierte.

Pitches, Networking, Party

Das Networking wurde erleichtert, indem Start-ups, Investoren und Gäste unterschiedliche Farben für ihre Namensschildbändchen erhielten. Auf der Mini-Messe in Form einer Zeltstadt präsentierten sich um die 50 unterschiedliche Start-ups den potenziellen Geldgebern, Kunden und Partnern, ausnahmslos alle mit digitalen Geschäftsmodellen. Zwölf von ihnen stellten sich in dreiminütigen Pitches dem Wettbewerb untereinander. Zum Abschluss und Ausklang des Abends lud der Hub zur Sommerparty an den Rhein.