Neuigkeiten
Startseite / Themen / Büro & IT / Der Zweck von technischen Dokumentationen
Der Zweck von technischen Dokumentationen
© flickr.com / r-hol

Der Zweck von technischen Dokumentationen

(Advertorial)

Was sind technische Dokumentationen?

Als technische Dokumentation bezeichnet man Informationen, die ein Hersteller zu einem Produkt bereitstellt. Dies kann in vielen Formen geschehen, wie etwa als Bedienungsanleitung, Handbuch oder auch in digitaler Form. Wichtig ist, dass diese für die Person, an die sie sich richten, verständlich formuliert sind. Um zu vermeiden, dass diese, etwa für Endverbraucher, unverständlich werden, gibt es gesetzliche Vorschriften, die technische Dokumentationen erfüllen müssen.

Wozu dienen technische Dokumentationen?

Technische Dokumentation kann viele verschiedene Zwecke erfüllen. Dazu gehören unter anderem die Aufklärung des Kunden über ein Produkt, die Sicherstellung von Haftungssicherheit für den Hersteller des Produkts oder die Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Probleme bei technischen Dokumentationen und Kunden

Viele Kunden kennen sich bestimmt nur zu gut mit mangelhaften Bedienungsanleitungen oder ähnlichem aus. Nach dem Aufbau steht das Regal schief, der neue Computer geht nicht an oder im schlimmsten Fall ist das Produkt durch falsche Nutzung beschädigt. Schlechte Übersetzungen, ungenaue Angaben oder unverständliche Anleitungen zum Aufbau sorgen nur allzu oft für Stirnrunzeln und Unzufriedenheit bei Kunden. Daher ist es für jeden Hersteller von Produkten von enormer Bedeutung, in der Lage zu sein, eine gute und passende technische Dokumentation zu erstellen, denn neben der Einhaltung von ohnehin geltenden gesetzlichen Vorschriften sollte auch die Kundenzufriedenheit oberste Priorität bei Herstellern haben.

Probleme bei technischen Dokumentationen und der Erstellung

Technische Dokumentationen zu erstellen kann für den Hersteller eines Produkts ein schwieriger Prozess sein. Er muss dabei alle rechtlichen Vorschriften einhalten und sollte in der Lage sein, Informationen so wiederzugeben, dass sie an den jeweiligen Empfänger angepasst sind. Vor allem bei Produkten, die ein hohes Maß an Fachwissen erfordern, kann die Dokumentation ein problematisches Thema werden. Ein weiteres Problem bei der technischen Dokumentation sind die Sprachbarrieren, die auftreten, wenn es darum geht eine technische Dokumentation in andere Sprachen zu übersetzen. In so einem Fall muss die Person, die das technische Dokument erstellt, am besten ein ausgebildeter Übersetzer sein. Um diese Probleme zu bewältigen, benötigt es Expertise, die innerhalb eines Unternehmens nicht unbedingt gegeben ist. In diesem Fall ist Eigenerstellung mit Risiken, Zeitverlust und Kosten verbunden. Daher empfiehlt es sich in so einem Fall auf einen dafür spezialisierten Fachmann zurückzugreifen, wie etwa auf gds.eu zu finden, um sich nicht zu lange mit Aufgaben zu beschäftigen, die nicht zur Kernkompetenz eines Unternehmens zählen.

Wie wichtig ist technische Dokumentation?

Technische Dokumentation kann sehr herausfordernd für den Hersteller eines Produkts sein und benötigt Fachwissen. Sie ist nicht nur teilweise gesetzlich vorgeschrieben, sondern kann auch die Kundenzufriedenheit steigern.