Neuigkeiten
Startseite / Themen / Personal & Weiterbildung / Arbeitsmarktreport: „New Work“ Flexibilität, Vorsorge und Bildung
Arbeitsmarktreport: „New Work“ Flexibilität, Vorsorge und Bildung
© Pixabay

Arbeitsmarktreport: „New Work“ Flexibilität, Vorsorge und Bildung

Der aktuellen Arbeitsmarktreport „New Work“ der BWA Akademie („Consulting, Coaching, Careers“) untersucht die Wünsche der deutschen Arbeitnehmer und bietet Unternehmen damit die Möglichkeit, sich attraktiver aufzustellen. Denn besonders in Zeiten des Fachkräftemangels spielt die Arbeitgeberattraktivität eine wichtige Rolle, um High Potentials möglichst langfristig an ein Unternehmen zu binden.

Dem Ergebnis der Befragung zufolge wünschen sich deutsche Arbeitnehmer insbesondere die Möglichkeit zur Arbeit im Home Office oder in Teilzeit, eine Betriebsrente, Angebote zur Weiterbildung, Dienstwagen und Bonuszahlungen – in der genannten Reihenfolge. „Ein erfülltes Berufsleben und Sicherheit im Alter sind dem Gros der Arbeitnehmer wichtiger als Statussymbole“, fasst Harald Müller, Geschäftsführer BWA, die Ergebnisse abschließend zusammen.

Die nachfolgenden Aufführungen geben einen Überblick, wie die teilnehmenden Personalexperten die Bedeutung für die Beschäftigten im Einzelnen bewerteten: flexible Arbeitszeiten (81%), flexibler Arbeitsort bzw. Home Office (78%), Teilzeitmodelle (69%), betriebliche Rente (66%), Weiterbildung (65%), Dienstwagen (61%), Bonusprogramme (59%), Arbeitsplatzsicherheit (57%), Urlaub (ebenfalls 57%) und soweit zutreffend die Unterstützung bei der Kinderbetreuung (48%).

Unternehmen müssen sich anpassen und mit der Zeit gehen

84% der Beschäftigten legen laut der Expertenumfrage mehr Wert auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance als auf eine Maximierung ihres Gehalts. „Die nach 1980 geborene Generation Y trägt ihren Namen englisch ausgesprochen ‚why‘, also warum, zu Recht, weil sie die Frage nach der Sinnhaftigkeit gerade auch im Berufsleben stellt. Sie versteht ihre berufliche Tätigkeit nicht nur als Mittel zum Geldverdienen, sondern will darin auch Selbstbestimmung und Erfüllung finden. Es sagt viel über das Selbstverständnis dieser Generation aus, wenn Flexibilität bei der Arbeitszeit deutlich wichtiger ist als die langfristige Sicherheit des Arbeitsplatzes. Die Unternehmen sind also gut beraten, sich zügig auf die Ypsiloner einzustellen“, erläutert Müller die Ergebnisse.

Weitere Informationen unter: www.bwabonn.de.

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018