Neuigkeiten
Startseite / Themen / Alltägliches Teambuilding – Ein Gemeinschaftskalender im Büro
Alltägliches Teambuilding – Ein Gemeinschaftskalender im Büro
© Pixabay

Alltägliches Teambuilding – Ein Gemeinschaftskalender im Büro

Ein kollektiver Kalender in einem Unternehmen gehört zu den Grundbausteinen einer funktionierenden Organisation: gemeinsame Meetings, wichtige Deadlines und natürlich Kundentermine können hier für jeden einsehbar eingetragen werden. Im digitalen Zeitalter wird dafür eigentlich überall Software genutzt, die sich automatisch synchronisieren kann und somit für jeden einfach zu handhaben ist. Damit ist der Kalender also vor allem ein Organisationsinstrument, das eine ordentliche und disziplinierte Führung aller Kollegen verlangt.

Können Sie sich vielleicht noch an einen bunten Wandkalender aus Kindertagen erinnern? Im Klassenzimmer wurden die Geburtstage jedes Schülers eingetragen sowie lang ersehnte Veranstaltungen wie Ausflüge oder Klassenfahrten. Oder vielleicht kennen Sie noch einen großen Familienplaner, in den Urlaube, Hobbynachmittage und Familientreffen eingetragen wurden. Ein Blick auf einen solchen Kalender war in Kindertagen stets mit Vorfreude und Spannung auf den nächsten Tag oder die nächste Woche verbunden.

Schauen die Angestellten in den Terminkalender, verspüren sie oft eher Zeitdruck als freudige Erwartung. Wieso also nicht auch einen Kalender ins Büro hängen, der positive Gefühle bei den Kollegen auslöst? Das könnte zum Beispiel ein schöner großer Wandkalender sein, auf dem die Geburtstage der Mitarbeiter eingetragen werden, Teamevents, Weihnachtsfeiern, Mitarbeiterjubiläen, Erfolge und alles andere, was sonst keinen Platz im professionell geführten Terminkalender findet, aber trotzdem zum Betriebsalltag gehört.

Dafür können Sie beispielsweise online einen großen Wandkalender drucken lassen, der genau Ihren Vorstellungen entspricht. Ihre Mitarbeiter werden sich sicherlich freuen, neben dem digitalen Terminkalender mal wieder Veranstaltungen mit einem Stift auf Papier aufzuschreiben und mit den Kollegen über bevorstehende Events zu plaudern. Jeder darf wichtige Termine eintragen und jeder hat einen Überblick über anstehende Geburtstage und Firmenfeiern.

Vorteile eines unkonventionellen Office-Kalenders

  • Eingetragene Geburtstage der Kollegen, Teamevents etc. fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl.
  • Ein schön gestalteter Kalender ist ein toller Blickfang im Büro.
  • „Inoffizielle“ Termine bringen eine persönliche Note in den Arbeitsplatz.

Wie führt man einen gemeinschaftlichen Office-Kalender?

Natürlich wird ein Kalender dieser Art lockerer geführt als ein offizieller Terminplaner mit Kundengesprächen etc. Trotzdem sollten Sie sich mit Ihren Mitarbeitern absprechen, welche Art von Events in den „Vergnügungskalender“ eingetragen werden. Nicht dass er am Ende völlig überfüllt ist und nicht mehr ernst genommen wird.

Sie können ein System entwickeln, verschiedene Farben für verschiedene Events oder Kollegen festlegen, ihn mit Stickern oder sogar Fotos verschönern. Sicherlich werden auch Ihre Mitarbeiter gerne eigene Ideen zur Gestaltung und Handhabung beitragen wollen. Hängen Sie den Kalender an einen Platz, den alle Kollegen regelmäßig aufsuchen, wie die Küche oder einen Gemeinschaftsraum. Überlegen sie sich, ob er auch für Kunden oder externe Geschäftspartner sichtbar sein soll – das muss nicht unprofessionell wirken, im Gegenteil, er verdeutlicht den Teamspirit in Ihrem Unternehmen.

Ein Kalender ist zwar nichts Außergewöhnliches, doch an diesem Beispiel zeigt sich gut, wie man mit kleinen, alltäglichen Dingen die Betriebsatmosphäre auflockern kann. Ein Blick auf diesen Kalender wird bei Ihren Mitarbeitern garantiert Vorfreude auf das nächste Teamevent auslösen.

Jetzt Tickets sichern: GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018